Unesco-Stadt Berat
Reise gemerkt
Albanien, Nordmazedonien, Griechenland und Italien - Rund um die Adria

Albanien überrascht!

Reisegenuss PLUS Logo

  • Mittagessen in lokalen Restaurants

Abseits der Touristenströme entdecken wir die Adriaküste aus einem neuen Blickwinkel. Unberührte Landschaften mit Bergen und Seen sowie malerische Küsten mit kristallklarem Wasser warten auf uns. Imposante Bauwerke, entrückte Dörfer und lange verborgene Ausgrabungsschätze legen Zeugnis einer reichen und bewegten Geschichte ab. Die «schwebenden Metéora Klöster» im Norden Griechenlands entführen uns in vergangene Epochen und lassen die Zeit stehenbleiben.

Königsklasse Signet
  • Komfortable Sessel in 3er Bestuhlung
  • Grosszügiger Sitzabstand von 90 cm
  • Kleine Gruppen, max. 30 Personen
12 Tage ab CHF 1'995.–
  • Die Schätze des Balkans - Europas Geheimtipps

Abreisedaten:

29.08. – 09.09.20 Sa - Mi CHF 1'995.–
12.09. – 23.09.20 Sa - Mi CHF 1'995.–
19.09. – 30.09.20 Sa - Mi CHF 1'995.–

1. Tag: Schweiz – Fano
Fahrt nach Fano an der italienischen Adriaküste.

2. Tag: Fano – Ancona
Einschiffung in Ancona. Nachmittags Auslaufen unseres Schiffes. Übernachtung an Bord.

3. Tag: Igoumenitsa – Butrint – Saranda
Ankunft in Griechenland. Wir passieren die griechisch-albanische Grenze und fahren bis zum Unesco-Weltkulturerbe Butrint. Bei Ausgrabungen wurde hier eine Vielzahl antiker Gebäude entdeckt. In den teilweise gut erhaltenen Bauwerken sind die Spuren zahlreicher Kulturen zu erkennen. Weiterfahrt nach Saranda.

4. Tag: Saranda, Ausflug Gjirokastra
Heute entdecken wir die Unesco-Weltkulturerbe Stadt Gjirokastra im Drinos-Tal. Wir spazieren hinauf zur mächtigen Burg. Über die dicken Mauern hinweg geniessen wir den Blick auf die umliegende Landschaft mit kargen Bergmassiven und saftig grünen Wiesen und Wäldern. Zeit zur freien Verfügung, um die interessante Stadt mit ihren gemütlichen Gassen zu erkunden.
5. Tag: Saranda – Llogara Nationalpark – Vlora
Über die Küstenstrasse, entlang der albanischen Riviera geht es Richtung Norden. Auf der Halbinsel von Porto Palermo bestaunen wir das Fort von Ali Pascha und in Himara haben wir Zeit, um an der Strandpromenade zu schlendern. Auf dem Weg durch den Llogara Nationalpark bis nach Vlora passieren wir idyllische Dörfer und geniessen den Blick auf die Berge und das glitzernde Meer.

6. Tag: Vlora – Apollonia – Berat
Wir besichtigen die Ausgrabungsstätte Apollonia sowie das Kloster Ardenica, indem der albanische Nationalheld Skanderbeg heiratete. Später geniessen wir ein Mittagessen mit herrlichem Ausblick. Wir fahren weiter in die Unesco-Stadt Berat mit ihrer eindrücklichen Festung. Aufgrund der Natursteinhäuser mit den dunklen Fenstern wird sie auch «Die weisse Stadt der tausend Fenster» genannt. Nachmittags besteht die Möglichkeit, an einer Weindegustation teilzunehmen (fakultativ).

7. Tag: Berat – Ohrid
Auf der alten Römerstrasse «Via Egnatia» fahren wir zur albanisch-nordmazedonischen Grenze an den Ohridsee, der zu den ältesten und tiefsten Seen der Welt zählt und mit der Stadt Ohrid Teil des Unesco-Weltkulturerbes bildet. Unterwegs wartet ein traditionelles Mittagessen auf uns.

8. Tag: Ohrid
Wir erkunden Ohrid zu Fuss und sehen die Festung des Königs Samuel sowie einige der unzähligen Kirchen. Nach einem Besuch im Amphitheater unternehmen wir eine gemütliche Bootsfahrt. Nachmittag zur freien Verfügung oder Besuch des Klosters Sveti Naum (fakultativ).

9. Tag: Ohrid – Metéora – Kalambaka
Durch den Norden Griechenlands geht es nach Metéora. Hoch oben auf den Felstürmen befinden sich die byzantinischen «schwebenden Klöster». Wir sehen wunderbare Reliquien und Wandmalereien und geniessen den Ausblick auf die thessalische Ebene. Übernachtung in Kalambaka.

10. Tag: Kalambaka – Ioannina – Igoumenitsa
Wir machen uns auf nach Ioannina am Pamvotida-See. Auf einem Stadtrundgang entdecken wir die orientalisch anmutende Stadt mit dem archäologischen Museum in der Aslan-Pascha-Moschee. Einschiffung in Igoumenitsa und Überfahrt mit der Fähre nach Italien.

11. Tag: Auf See – Ancona – Fano
Nachmittags Ankunft in Ancona. Ausschiffung und Fahrt nach Fano.

12. Tag: Fano – Schweiz
Fahrt zurück in die Schweiz zu den Abfahrtsorten.


360° Virtuelle Tour

Königsklasse-Luxusbusse

In kleinen Reisegruppen mehr Komfort geniessen – das ist der Slogan für Reisen im Königsklasse-Luxusbus. Wer sich die Reise im Bus zum Genuss macht, wählt die Königsklasse. Alle Gäste, welche mit diesem edlen Fahrzeug auf Reisen waren, möchten in Zukunft diesen aussergewöhnlichen Reisekomfort nicht mehr missen. Königsklasse-Luxusbusse mit 3er-Fauteuil-Bestuhlung und 90 cm Sitzabstand werden hauptsächlich auf längeren Reisen eingesetzt.

Königsklasse-Luxusbusse

Ihre Hotels

Nächte T-Kat. Off.Kat.
Marina, Fano 1 •••+ ***
Andon Lapa, Saranda 2 •••• ****
Bologna, Vlora 1 •••+ ****
Grand White City, Berat 1 •••+ ****
Belvedere, Ohrid 2 •••+ ****
Grand Meteora, Kalambaka 1 •••+ ****
Marina, Fano 1 •••+ ***

Unsere Leistungen

  • Fahrt mit Königsklasse-Luxusbus
  • Übernachtung in guten Mittel- und
    Erstklasshotels
  • Mini-Kreuzfahrt (Innenkabine)
  • Mahlzeiten:
    • 11 x Frühstück
    • 9 x Abendessen
  • Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen
    gemäss Programm
  • Deutschspr. Lokalreiseleitung an 8 Tagen
  • Erfahrener Reisechauffeur
  • Audio-System auf Rundgängen

Frei wählbar

  • Doppelzimmer zur Meerseite
    (Hotel Marina, Fano)
  • Kabinenzuschlag: Doppel aussen
  • Weindegustation in Berat
  • Besuch Kloster Sveti Naum

Nicht inbegriffen

  • Annullationsschutz & Assistance-Vers.
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

  • Einzelzimmerzuschlag Hotel/Kabine CHF 380.–

Abfahrtsorte

06:10 Wil
06:30 Burgdorf
06:35 Winterthur-Wiesendangen
06:35 Basel
06:50 Pratteln
07:00 Zürich-Flughafen
07:00 Aarau
08:00 Baden-Rütihof
08:50 Arth-Goldau

Mini-Kreuzfahrt

Ancona–Igoumenitsa (Hinreise) und Igoumenitsa–Ancona (Rückreise), je 1 Nacht mit modernen Schiffen von Superfast.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: