Velofahren in der Provence
  65 Bewertungen

100% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt
Frankreich – Wildromantische Landschaft und mediterranes Flair

Die grüne Provence und Côte d`Azur

Die Höhepunkte Ihrer Reise

  • Das mondäne Saint-Tropez
  • Spektakuläre Verdon-Schlucht
  • Hotel in einem ehemaligen Kloster

Bezaubernde Hügellandschaften, Weinberge und idyllische provenzalische Dörfer prägen unsere Veloreise in die Region der grünen Provence. Als Kontrast dazu erleben wir das pulsierende Leben an der Côte d’Azur mit ihren feinen Sandstränden. Kaum eine andere Reise bietet soviele abwechslungsreiche Höhepunkte. Ein ganz besonderes Ambiente schafft unser Hotel Le Couvent Royal. Es befindet sich in einem ehemaligen Kloster aus dem 13. Jahrhundert mit einem beeindruckenden Kreuzgang.

Signet Bild
  • Komfort-Sitze in 4er Bestuhlung
  • Erstklassiger Sitzabstand von 78–84 cm
  • Gruppengrösse max. 44 resp. 48 Personen
7 Tage ab CHF 1'530.–
  • Mit dem Velo durch die Verdon-Schlucht

Abreisedaten:

08.09. – 14.09.19 * So - Sa CHF 1'530.–
* reine E-Bike Gruppe

Information zu Preisen und Rabatten

Buchungscode: iavprco
Variante Velofahren – gemütlich
1. Tag: Schweiz–Saint-Maximin-La-Sainte-Baume.
Hinreise mit modernem Komfortklasse-Bus via Genf nach Saint-Maximin-La-Sainte-Baume, wo wir die nächsten sechs Nächte wohnen werden.

2. Tag: Aix-en-Provence–Saint-Maximin.
Mit dem Bus fahren wir nach Aix-en-Provence. Auf einem geführten Stadtrundgang erfahren wir alles Wissenswerte über die elegante Stadt und ihre barocke Pracht. Nach der individuellen Mittagspause in einem der unzähligen Restaurants fahren wir mit den Velos entlang von Weinreben und begleitet vom Höhenzug der Montagne Sainte Victoire mit ihren zerklüfteten Felsen zurück nach Saint-Maximin. (Velostrecke ca. 40 km)

3. Tag: Die grüne Provence.
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der grünen Provence. Typische provenzalische Dörfer, Olivenhaine und Weinberge begleiten uns auf unserer Velostrecke rund um Saint-Maximin-la-Sainte-Baume. Am späteren Nachmittag haben wir etwas freie Zeit, um unseren Übernachtungsort besser kennenzulernen. Besonders sehenswert ist die Basilika Sainte-Marie-Madeleine, die grösste gotische Kirche der Provence. Cafés und Boutiquen laden zum Bummeln ein. (Velostrecke 55 km)

4. Tag: Saint-Maximin–Hyères.
Unsere Veloetappe starten wir beim Hotel und radeln durch eine bewaldete, hügelige Landschaft mit grossartigen Ausblicken und durch hübsche, kleine Dörfer nach Pierrefeu-du-Var. Hier verladen wir die Velos und fahren mit dem Bus weiter zu einem kleinen Strand in der Nähe von Hyères. Wir geniessen die frische Meeresluft und haben die Möglichkeit zum Geniessen, Flanieren und Baden. Danach Rückfahrt mit dem Bus nach Saint-Maximin ins Hotel. (Velostrecke ca. 55 km)

5. Tag: Le Thoronet–Saint-Tropez.
Busfahrt nach Le Thoronet. Mit den Velos durchqueren wir die bewaldeten Hügel des Massifs des Maures. Begleitet von herrlichen Ausblicken auf die Bucht von Saint-Tropez folgen wir dem Küstenradweg. In Saint-Tropez angekommen, mischen wir uns unter die Schönen und Reichen und geniessen die besondere Atmosphäre der mondänen Hafenstadt. (Velostrecke ca. 60 km)

6. Tag: Verdon-Schlucht.
Am Morgen Busfahrt nach Comps-sur-Artuby. Hier satteln wir unsere Drahtesel und fahren durch die spektakuläre Schlucht des Verdon, Frankreichs Grand Canyon. Der smaragdgrüne Fluss, der sich in 250 bis 700 Metern Tiefe durch das Massiv schlängelt, hat eine eindrucksvolle Landschaft geschaffen. Entlang der Touristenstrasse entdecken wir eine wildromantische Gegend. In Aiguines verladen wir unsere Velos und fahren mit dem Bus zurück nach Saint-Maximin. (Velostrecke ca. 40 km)

7. Tag: Saint-Maximin–Schweiz.
Rückfahrt in die Schweiz zu den Einsteigeorten.


Variante Velofahren – vital
1. Tag: Schweiz–Saint-Maximin-La-Sainte-Baume.
Hinreise mit modernem Komfortklasse-Bus via Genf nach Saint-Maximin-La-Sainte-Baume, wo wir die nächsten sechs Nächte wohnen werden.

2. Tag: Aix-en-Provence–Saint-Maximin.
Mit dem Bus fahren wir nach Aix-en-Provence. Auf einem geführten Stadtrundgang erfahren wir alles Wissenswerte über die elegante Stadt und ihre barocke Pracht. Nach der individuellen Mittagspause in einem der unzähligen Restaurants fahren wir mit den Velos entlang von Weinreben und begleitet vom Höhenzug der Montagne Sainte Victoire mit ihren zerklüfteten Felsen zurück nach Saint-Maximin. (Velostrecke ca. 40 km)

3. Tag: Die grüne Provence.
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der grünen Provence. Typische provenzalische Dörfer, Olivenhaine und Weinberge begleiten uns auf unserer Velostrecke rund um Saint-Maximin-la-Sainte-Baume. Am späteren Nachmittag haben wir etwas freie Zeit, um unseren Übernachtungsort besser kennenzulernen. Besonders sehenswert ist die Basilika Sainte-Marie-Madeleine, die grösste gotische Kirche der Provence. Cafés und Boutiquen laden zum Bummeln ein. (Velostrecke 85 km)

4. Tag: Saint-Maximin–Hyères.
Unsere Veloetappe starten wir beim Hotel und radeln durch eine bewaldete, hügelige Landschaft mit grossartigen Ausblicken und durch hübsche, kleine Dörfer. Via Pierrefeu-du-Var fahren wir mit den Velos weiter zu einem kleinen Strand in der Nähe von Hyères. Wir geniessen die frische Meeresluft und haben die Möglichkeit zum Geniessen, Flanieren und Baden. Danach Rückfahrt mit dem Bus nach Saint-Maximin ins Hotel. (Velostrecke ca. 55 km)

5. Tag: Lac de Carcès–Saint-Tropez.
Busfahrt zum Lac de Carcès. Mit den Velos durchqueren wir die bewaldeten Hügel des Massifs des Maures. Begleitet von herrlichen Ausblicken auf die Bucht von Saint-Tropez folgen wir dem Küstenradweg. In Saint-Tropez angekommen, mischen wir uns unter die Schönen und Reichen und geniessen die besondere Atmosphäre der mondänen Hafenstadt. (Velostrecke ca. 70 km)

6. Tag: Verdon-Schlucht.
Am Morgen Busfahrt nach Comps-sur-Artuby. Hier satteln wir unsere Drahtesel und fahren durch die spektakuläre Schlucht des Verdon, Frankreichs Grand Canyon. Der smaragdgrüne Fluss, der sich in 250 bis 700 Metern Tiefe durch das Massiv schlängelt, hat eine eindrucksvolle Landschaft geschaffen. Entlang der Touristenstrasse entdecken wir eine wildromantische Gegend. In Aups verladen wir unsere Velos und fahren mit dem Bus zurück nach Saint-Maximin. (Velostrecke ca. 60 km)

7. Tag: Saint-Maximin–Schweiz.
Rückfahrt in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

360° Virtuelle Tour

Komfortklasse-Fernreisebusse

Unsere Busse in der Komfortklasse sind technisch gleichwertig ausgestattet wie die Königsklasse-Luxusbusse, verfügen jedoch über mehr Plätze durch 4er-Bestuhlung mit einem erstklassigen Sitzabstand von 84 cm. Die Busse dieser Klasse bieten Platz für Gruppen bis zu 48 Personen. Sie werden eingesetzt auf Kurzreisen, als Begleitfahrzeuge bei Flusskreuzfahrten sowie bei Wander- und Veloreisen.

Komfortklasse-Fernreisebusse

Ihr Hotel

Wir wohnen sechs Nächte im Mittelklasshotel Le Couvent Royal T-••• (off. Kat. ***) im idyllischen Städtchen Saint-Maximin-La-Sainte-Baume. Das ehemalige Kloster aus dem 13. Jahrhundert bietet 67 charmante Zimmer in den ehemaligen Wohnräumen der Dominikanermönche. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Flachbild-TV, Schreibtisch, Haartrockner und kostenlosem WLAN ausgestattet. Weitere Einrichtungen: Restaurant, Bar und malerischer Innenhof beim Kreuzgang.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im Komfortklasse-Bus mit Veloanhänger
  • Unterkunft im Mittelklasshotel Le Couvent Royal
  • Mahlzeiten:
    • 4 x Halbpension, davon 2 x in einem lokalen Restaurant (2. und 5. Tag)
    • 2 x Frühstücksbuffet (3. und 4. Tag)
  • Alle Velo- und Touristikausflüge gemäss Programm
  • Twerenbold Veloshirt
  • Erfahrene Veloreiseleitung und Reisechauffeur

Nicht inbegriffen

  • Doppel zur Alleinbenutzung
  • Mietvelos inkl. Service und Reinigung:
    • Tourenvelo
    • Elektrovelo
  • Annullationsschutz und Assistance-Versicherung
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

Abfahrtsorte

Abfahrtsorte mit Mietvelo
06:10 Wil
06:35 Winterthur-Wiesendangen
06:35 Basel
06:50 Pratteln
07:00 Zürich-Flughafen
07:00 Aarau
08:00 Baden-Rütihof
09:00 Burgdorf

Abfahrtsorte mit eigenem Velo
08:00 Baden-Rütihof
09:00 Burgdorf

Anforderungen Veloprogramm

In der grünen Provence ist das Gelände hügelig und einige längere Anstiege sind zu überwinden.
– Gelände: teils flach, teils hügelig
– Unterlage: grösstenteils asphaltiert, wenige Naturwege
Sollten Sie unsicher in Bezug auf Ihre eigene Fitness sein, empfehlen wir Ihnen die Miete oder Mitnahme eines E-Bikes.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: