Landschaftliche Weiten in der Maremma
Reise gemerkt

E-Bike Genuss südliche Toskana

  • Weindegustation mit lokalen Spezialitäten

Eine Symbiose aus unberührter Natur, Kunst und Kultur – Buongiorno in der südlichen Toskana, besser bekannt als die wilde Maremma. Zypressenbestandene Alleen führen uns durch Weinberge, Olivenhaine und Kastanienwälder zu prächtigen Landhäusern und zu den schönsten Orten am Tyrrhenischen Meer. Von der toskanischen Küche lassen wir uns verwöhnen und kommen in den Genuss heimischer Weine, unser Verdienst nach eindrucksvollen Veloetappen. Unsere landestypische Fattoria macht das toskanische Ferienerlebnis perfekt.

signet_twerenbold_reiseart
  • Komfort-Sitze in 4er Bestuhlung
  • Erstklassiger Sitzabstand von 78–84 cm
  • Gruppengrösse max. 44 resp. 48 Personen
7 Tage ab CHF 1'300.–

  • Wilde Maremma - ein Schatz an naturbelassenen Landschaften

Abreisedaten:

05.09. – 11.09.20Sa - FrCHF 1'550.–
19.09. – 25.09.20Sa - FrCHF 1'550.–
03.10. – 09.10.20Sa - FrCHF 1'505.–
01.05. – 07.05.21Sa - FrCHF 1'345.–
08.05. – 14.05.21Sa - FrCHF 1'345.–

Information zu Preisen und Rabatten

Buchungscode: iavtosk

1. Tag: Schweiz – Grosseto
Busanreise zu unserer Unterkunft, der Fattoria San Lorenzo unweit von Grosseto entfernt. Die Landhäuser sind alle mit kostbarem Terracotta und Holzbalken restauriert und bringen uns in toskanische Ferienstimmung.

2. Tag: Scansano – Grosseto
Busfahrt durch die Provinz Grosseto zu unserem ersten Etappenstart. Wir erhalten auf unserem Weg nach Scansano einen ersten Eindruck der weitläufigen Naturlandschaft der Maremma. Wir radeln von Scansano Richtung Montiano und sehen uns an grünen Hügeln, Weiden, Olivenhainen und natürlich Weingärten satt. Wir beenden unsere erste Tagestour bei der Fattoria. (Velostrecke ca. 60 km)

3. Tag: Rundfahrt Massa Marittima
Nach unserem Frühstück Busfahrt Richtung Norden um auch diesen Teil der toskanischen Maremma per Velo zu entdecken. Start ist in Massa Marittima, erhöht auf einem Hügel über der Maremma Ebene. Fernab von Hektik radeln wir durch malerische Dörfer und auf zypressengesäumten Wegen. Ein italienischer Gaumenschmaus unterwegs hilft, den Schlussaufstieg nach Massa Marittima zu bewältigen. Freie Zeit und Busrückfahrt. Am Abend individueller Aufenthalt an der Marina di Grosseto mit zahlreichen Restaurants. (Velostrecke ca. 55 km)

4. Tag: Monte Argentario
Heute begeben wir uns auf die Halbinsel Monte Argentario, am südlichsten Ende der Toskana. Wir besteigen unsere Velos in Orbetello und radeln umgeben von der gleichnamigen Lagune auf die Halbinsel. Monte Argentario bietet nicht nur eine abwechslungsreiche Landschaft, sondern ist auch Heimat für Raubvögel und Flamingos. Velotour rund um die Insel und mit unvergesslichem Weitblick auf die Inseln Giglio und Elba. Mittagspause im Hafen Porto Santo Stefano am Tyrrhenischen Meer. Am Abend degustieren wir auf einem Weingut die heimischen Weine und verspeisen lokale Spezialitäten. (Velostrecke ca. 50 km)

5. Tag: Montemerano – Pitigliano – Saturnia
Unser Bus bringt uns heute in den winzigen Ort Montemerano, welcher einen der besterhaltenen mittelalterlichen Ortskerne Italiens verbirgt. Wir befinden uns im spektakulären Tuffsteingebiet, das auf die vulkanische Vergangenheit dieser Gegend zurückgeht. Die beiden Tuffsteinorte Pitigliano und Sovana gehören zu den schönsten Ortschaften Italiens und sind ein Spektakel für die Augen. Individuelle Mittagspause. Wir erreichen Saturnia, einer der beliebtesten Thermalorte der Welt und erhaschen einen Ausblick auf die schwefelhaltigen Quellen. Busrückfahrt nach Grosseto. (Velostrecke ca. 65 km)

6. Tag: Grosseto – Naturpark Maremma
Vormittags Busfahrt in die Hauptstadt Grosseto. Freie Zeit um die Piazza Dante und den restaurierten Dom zu besichtigen. Den lebhaften Wochenmarkt mit lokalen Spezialitäten und Souvenirs lassen wir uns nicht entgehen. Mittags Rückfahrt zur Fattoria und Etappenstart. Nach wenigen Velokilometern befinden wir uns im Naturschutzgebiet «Parco Naturale della Maremma». Von der höchsten Erhebung im Naturpark, der Klosterruine San Rabano, geniessen wir die Abfahrt zur Marina di Alberese. Zeit am naturbelassenen Strand. (Velostrecke ca. 35 km)

7. Tag: Grosseto – Schweiz
Wir verabschieden uns wieder Richtung Schweiz zu den Abfahrtsorten.

360° Virtuelle Tour

Komfortklasse-Fernreisebusse

Unsere Busse in der Komfortklasse sind technisch gleichwertig ausgestattet wie die Königsklasse-Luxusbusse, verfügen jedoch über mehr Plätze durch 4er-Bestuhlung mit einem erstklassigen Sitzabstand von 84 cm. Die Busse dieser Klasse bieten Platz für Gruppen bis zu 48 Personen. Sie werden eingesetzt auf Kurzreisen, als Begleitfahrzeuge bei Flusskreuzfahrten sowie bei Wander- und Veloreisen.

Komfortklasse-Fernreisebusse

Ihr Hotel

Wir wohnen sechs Nächte in der guten Mittelklasse Fattoria San Lorenzo T-•••+, nur wenige Fahrminuten von Grosseto entfernt. Die Appartements verfügen über Bad oder Dusche/WC, Föhn, Klimaanlage, kostenloses WLAN, Balkon und einen Wohnbereich. Weitere Einrichtungen: Restaurant und Schwimmbad (kostenlose Liegestühle und Sonnenschirme).

Info Alleinreisende: Appartements verfügen über 2 Badezimmer und 2 Schlafzimmer auf zwei Etagen (Die Einheiten sind komplett voneinander getrennt). Gemeinsamer Eingang, Wohnbereich und Terrasse welche mit einer zweiten Alleinreisenden Person geteilt werden.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im Komfortklasse-Bus mit Veloanhänger
  • Übernachtung in der Fattoria San Lorenzo
  • Mahlzeiten:
    • 6 x Frühstücksbuffet
    • 5 x Abendessen
  • Velo- & Touristikausflüge gem. Programm
  • Twerenbold Veloshirt
  • Erfahrene Veloreiseleitung & Reisechauffeur

Frei wählbar

  • Mietvelos inkl. Service & Reinigung
    • Elektrovelo

Nicht inbegriffen

  • Appartement für Alleinreisende
  • Annullationsschutz & Assistance-Vers.
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

Abfahrtsorte

Abfahrtsorte mit Mietvelo
05:10 Wil
05:30 Burgdorf
05:35 Winterthur-Wiesendangen
05:35 Basel
05:50 Pratteln
06:00 Zürich-Flughafen
06:00 Aarau
07:00 Baden-Rütihof
07:45 Arth-Goldau

Abfahrtsorte mit eigenem Velo
07:00 Baden-Rütihof

Anforderungen Veloausflüge

In der Toskana ist das Gelände hügelig und einige längere Anstiege sind zu überwinden, daher sind die Distanzen eher kürzer.
– Gelände: teils flach, teils hügelig
– Unterlage: teils asphaltiert, teils Naturwege

Info Alleinreisende

Appartements für Alleinreisende verfügen über 2 Badezimmer und 2 Schlafzimmer auf zwei Etagen (Die jeweiligen Einheiten sind komplett voneinander getrennt). Diese Appartements verfügen über einen gemeinsamen Eingang, Wohnbereich und Terrasse welche mit einer zweiten Alleinreisenden Person geteilt werden.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: