Velofahren durch idyllische Naturlandschaften - ©swiss-image.ch / Christof Sonderegger
Reise gemerkt

E-Bike Reise Oberengadin

  • Weinreben der Bündner Herrschaft
  • Schellenursli-Dorf Guarda
  • Chur – die älteste Stadt der Schweiz

Allegra in Graubünden! Die glitzernde Seenlandschaft im Oberengadin, die lieblichen Bergdörfer mit ihrer unverkennbaren Architektur im Unterengadin, die schneebedeckten Berge des Bernina Massivs, das malerische Prättigau und die Weinreben der Bündner Herrschaft erwarten uns auf dieser faszinierenden Veloreise.

signet_twerenbold_reiseart
  • Komfort-Sitze in 4er Bestuhlung
  • Erstklassiger Sitzabstand von 78–84 cm
  • Gruppengrösse max. 44 resp. 48 Personen
4 Tage ab CHF 895.–

  • Mit dem Velo hoch hinaus

Abreisedaten:

28.08. – 31.08.20Fr - MoCHF 895.–
05.09. – 08.09.20Sa - DiCHF 895.–

Information zu Preisen und Rabatten

Buchungscode: iavenga

Variante Velofahren – gemütlich

1. Tag: Einsteigeorte – Chur – St. Moritz
Fahrt mit dem Bus bis nach Sargans. Unsere erste Veloetappe führt durch die Weinstube Graubündens. Die Dörfer Fläsch, Maienfeld, Jenins und Malans liegen verträumt eingebettet in den Rebbergen der «Bündner Herrschaft». Für ihren Weltbestseller «Heidi» liess sich die Autorin Johanna Spyri von der Schönheit dieser Region inspirieren. Unser heutiges Etappenziel ist Chur, die älteste Stadt der Schweiz. Anschliessend Weiterreise mit dem Bus via Thusis, Savognin und den Julierpass nach St. Moritz. (Velostrecke ca. 35 km)

2. Tag: Unterengadin
Der Bus bringt uns nach Ftan. Mit dem Velo starten wir hier unsere heutige Tour durch das malerische Unterengadin und gelangen nach Guarda. Das auf einer Sonnenterrasse gelegene Dorf mit seinem «Schellenursli-Haus» erhielt 1975 den Wakker-Preis. Am Nachmittag müssen wir etwas kräftiger in die Pedale treten und erreichen nach mehreren Auf- und Abstiegen unser Ziel Zuoz. Busfahrt zurück nach St. Moritz. (Velostrecke ca. 45 km)

3. Tag: Val Roseg
Unsere heutige Velotour beginnt direkt ab dem Hotel und führt uns ins Val Roseg – eines der schönsten Seitentäler im Engadin. Durch herrliche Wald- und Wiesenlandschaften, mit dem Plätschern des Rosegbachs in den Ohren, nähern wir uns den weissen Bergspitzen der höchsten Gipfel der Ostalpen. Beim Hotel Roseg angekommen, eröffnet sich das herrliche Gletscherpanorama des Bernina Massivs. Am Nachmittag geniessen wir mit dem Velo die Talfahrt und gelangen zurück zum Hotel. Anschliessend haben wir Zeit, St. Moritz auf eigene Faust zu erkunden. (Velostrecke 30 km)

4. Tag: St. Moritz–Prättigau–Einsteigeorte
Heute heisst es bereits wieder Abschied nehmen. Mit dem Bus fahren wir ins Prättigau. Einst romanisch, ist das Prättigau heute eine deutschsprachige Talschaft. Der Startpunkt für die letzte Veloetappe liegt im illustren Kurort Klosters. Entlang des Flusses Landquart, vorbei an malerischen Terrassen, durchqueren wir das langgestreckte Tal bis nach Landquart. Die Velotour endet in Sargans. Einlad der Räder und Rückfahrt zu den Einsteigeorten. (Velostrecke ca. 50 km)

Variante Velofahren – vital

1. Tag: Einsteigeorte–Chur–St. Moritz
Fahrt mit dem Bus bis nach Sargans. Unsere erste Veloetappe führt durch die Weinstube Graubündens. Die Dörfer Fläsch, Maienfeld, Jenins und Malans liegen verträumt eingebettet in den Rebbergen der «Bündner Herrschaft». Für ihren Weltbestseller «Heidi» liess sich die Autorin Johanna Spyri von der Schönheit dieser Region inspirieren. Unser heutiges Etappenziel ist Chur, die älteste Stadt der Schweiz. Anschliessend Weiterreise mit dem Bus via Thusis, Savognin und den Julierpass nach St. Moritz. (Velostrecke ca. 35 km)

2. Tag: Unterengadin
Der Bus bringt uns nach Ftan. Mit dem Velo starten wir hier unsere heutige Tour durch das malerische Unterengadin und gelangen nach Guarda. Das auf einer Sonnenterrasse gelegene Dorf mit seinem «Schellenursli-Haus» erhielt 1975 den Wakker-Preis. Am Nachmittag müssen wir etwas kräftiger in die Pedale treten und erreichen nach mehreren Auf- und Abstiegen via Zuoz unser Hotel in St. Moritz. (Velostrecke ca. 60 km)

3. Tag: Val Roseg
Mit dem Bus Fahrt nach Sils. Entlang der traumhaften Oberengadiner Seen führt uns unsere heutige Velotour bis ins Val Roseg – eines der schönsten Seitentäler im Engadin. Durch herrliche Wald- und Wiesenlandschaften, mit dem Plätschern des Rosegbachs in den Ohren, nähern wir uns den weissen Bergspitzen der höchsten Gipfel der Ostalpen. Beim Hotel Roseg angekommen, eröffnet sich das herrliche Gletscherpanorama des Bernina Massivs. Am Nachmittag geniessen wir mit dem Velo die Talfahrt und gelangen zurück zum Hotel. Anschliessend haben wir Zeit, St. Moritz auf eigene Faust zu erkunden. (Velostrecke 45 km)

4. Tag: St. Moritz – Prättigau – Einsteigeorte
Heute heisst es bereits wieder Abschied nehmen. Mit dem Bus fahren wir ins Prättigau. Einst romanisch, ist das Prättigau heute eine deutschsprachige Talschaft. Der Startpunkt für die letzte Veloetappe liegt im illustren Kurort Klosters. Entlang des Flusses Landquart, vorbei an malerischen Terrassen, durchqueren wir das langgestreckte Tal bis nach Landquart. Die Velotour endet in Sargans. Einlad der Räder und Rückfahrt zu den Einsteigeorten. (Velostrecke ca. 50 km)

360° Virtuelle Tour

Komfortklasse-Fernreisebusse

Unsere Busse in der Komfortklasse sind technisch gleichwertig ausgestattet wie die Königsklasse-Luxusbusse, verfügen jedoch über mehr Plätze durch 4er-Bestuhlung mit einem erstklassigen Sitzabstand von 84 cm. Die Busse dieser Klasse bieten Platz für Gruppen bis zu 48 Personen. Sie werden eingesetzt auf Kurzreisen, als Begleitfahrzeuge bei Flusskreuzfahrten sowie bei Wander- und Veloreisen.

Komfortklasse-Fernreisebusse

Ihr Hotel

Wir wohnen drei Nächte im guten Mittelklasshotel Reine Victoria T-•••+ (off. Kat. ****). Das Stadtzentrum ist in wenigen Gehminuten erreichbar. Alle Zimmer sind stilvoll eingerichtet und verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Föhn, Safe und kostenloses WLAN. Weitere Einrichtungen: fünf Restaurants, zwei Bars, Hallenbad und Spa Ovaverva. Gegen Gebühr: Wellnessanwendungen und Massagen.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im Komfortklasse-Bus mit Veloanhänger
  • Übernachtung im Hotel Reine Victoria
  • 3 x Halbpension
  • Velo- & Touristikausflüge gem. Programm
  • Erfahrene Veloreiseleitung & Reisechauffeur

Frei wählbar

  • Mietvelos inkl. Service & Reinigung
    • Elektrovelo

Nicht inbegriffen

  • Einzelzimmerzuschlag
  • Annullationsschutz & Assistance-Vers.
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

Abfahrtsorte

08:45 Baden-Rütihof
10:15 Sargans

Anforderungen Veloausflüge

Im Engadin ist das Gelände hügelig und einige längere Anstiege sind zu überwinden.
– Gelände: teils flach, teils hügelig
– Unterlage: grösstenteils asphaltiert, einige Naturwege

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: