Rheinfall
Reise gemerkt

E-Bike Reise Schaffhauserland

  • Artenreiche Fauna und Flora
  • Fernsichten auf vielseitige Landschaften
  • Fruchtige und gehaltvolle Weindörfer

Wir nehmen Sie mit in eine Region welche für Entdeckungen auf dem Velo nicht besser sein könnte. Zwischen Bodensee und Schwarzwald erwarten uns sanfte Weinberge, das klare Wasser des Rheins und schmucke Dörfer. Ob im nördlichsten Zipfel der Schweiz, auf dem Hochplateau Randen oder um die Landspitze Höri, wir treten genussvoll in die Pedalen und kommen in den Genuss lokaler Köstlichkeiten. Passend zu unseren Tagestouren rundet unser Ausgangspunkt Schaffhausen mit seinen mittelalterlichen Fassaden, prunkvollen Erkern, verwinkelten Gässchen und einladenden Strassencafés alles ab.

signet_twerenbold_reiseart
  • Komfort-Sitze in 4er Bestuhlung
  • Erstklassiger Sitzabstand von 78–84 cm
  • Gruppengrösse max. 44 resp. 48 Personen
4 Tage ab CHF 895.–

  • Grünes Grenzland an Rhein und See

Abreisedaten:

20.08. – 23.08.20Do - SoCHF 895.–
27.08. – 30.08.20Do - SoCHF 895.–
23.09. – 26.09.20Mi - SaCHF 895.–
01.10. – 04.10.20Do - SoCHF 895.–

Information zu Preisen und Rabatten

Buchungscode: iavscha

Variante Velofahren - gemütlich

1. Tag: Baden-Rütihof – Rheinfall – Schaffhausen
Mit unserem Bus fahren wir nach Neuhausen am nördlichen Ufer des Rheinfalls. Bevor wir unsere erste Tagesetappe starten, bestaunen wir den drittgrössten Wasserfall Europas, welcher auch Grosser Laufen genannt wird. Wir starten auf meist flachen Strecken durch die abwechslungsreiche Landschaft. In Rheinau überqueren wir den Rhein, bevor wir Richtung Thurtal weiterrollen. Im idyllischen Kartause Ittingen, verbringen wir unsere verdiente Mittagspause und lassen uns vom magischen Ort verzaubern. Gestärkt fahren wir weiter durch die vielfältige Landschaft im Stammertal mit seinen Toteisseen und Grundmoränen. Veloverlad in Stammheim und Busfahrt nach Schaffhausen. Zimmerbezug in unserem zentral gelegenen Hotel. (Velostrecke ca. 45 km)

2. Tag: Neunkirch – Südranden – Hallauerberg – Schaffhausen
Kurze Busfahrt nach Neunkirch im regionalen Naturpark von Schaffhausen. Wir fahren durch die Wälder des Südranden, durchqueren die Weindörfer Osterfingen und Wilchingen und erreichen den Grenzort Trasadingen. Es erwartet uns ein regionales Mittagessen in einer typischen Besenwirtschaft. Jetzt heisst es in die Pedale treten und die Panoramastrecke über den Hallauerberg in Angriff zu nehmen. Das zu erwartende Panorama entschädigt unseren Aufstieg. Über die Klettgauerdörfer Gächlingen, Löhningen und Beringen radeln wir direkt zum Hotel. (Velostrecke ca. 45 km)

3. Tag: Randen und Reiat Region
Der Randen ist ein plateauartiger Höhenzug, welcher sich zum grossen Teil im Kanton Schaffhausen erstreckt. Auf dem Rad verlassen wir das Hotel und radeln durch ein typisches Randental nach Hemmental, wo unser Aufstieg durch Wälder und Wiesen beginnt. Im Restaurant Randenhaus, das einzige Berghotel im Kanton, geniessen wir unsere wohlverdiente Rast. Wir kommen am Gleitschirm-Startplatz Ob Luck hoch über Beggingen vorbei und erreichen den Aussichtsturm Hagen auf dem höchsten Punkt. Vorbei am nördlichsten Punkt der Schweiz erleben wir immer wieder überraschende Fernsichten auf Alpen, Erhebungen des Schwarzwaldes und Vulkanlandschaften des Hegaus. Gegen Etappenende durchfahren wir das hügelige Gebiet des Reiat retour bis zum Hotel. (Velostrecke ca. 50 km)

4. Tag: Schaffhausen – Stein am Rhein – Baden-Rütihof
Wir verabschieden uns aus der Stadt am Oberrhein mit ihren typischen Barockgebäuden und begeben uns auf unsere letzte Veloetappe. Entlang des schönsten Teils am nördlichen Rheinufer, radeln wir nach Stein am Rhein. Am Rheinufer oder in der mittelalterlichen Hauptgasse genehmigen wir uns eine Erfrischung. Weiter befahren wir die Landspitze Höri auf deutschem Boden, die in den Untersee hinausragt. Unsere Mittagspause verbringen wir im Strandbad Moos, wo wir uns bei Wetterglück ins kühle Nass stürzen können. Durch Moor und über Felder überqueren wir wieder die Grenze und über Ramsen zurück nach Stein. Veloverlad und Busfahrt zurück nach Baden-Rütihof. (Velostrecke 60 km)

Variante Velofahren - vital

1. Tag: Baden-Rütihof – Rheinfall – Schaffhausen
Mit unserem Bus fahren wir nach Neuhausen am nördlichen Ufer des Rheinfalls. Bevor wir unsere erste Tagesetappe starten, bestaunen wir den drittgrössten Wasserfall Europas, welcher auch Grosser Laufen genannt wird. Wir starten auf meist flachen Strecken durch die abwechslungsreiche Landschaft. In Rheinau überqueren wir den Rhein, bevor wir Richtung Thurtal weiterrollen. Im idyllischen Kartause Ittingen, verbringen wir unsere verdiente Mittagspause und lassen uns vom magischen Ort verzaubern. Gestärkt fahren wir weiter durch die vielfältige Landschaft im Stammertal mit seinen Toteisseen und Grundmoränen. Via Diessenhofen radeln wir wieder an den Rhein und anschliessend direkt nach Schaffahusen. Zimmerbezug in unserem zentral gelegenen Hotel. (Velostrecke ca. 65 km)

2. Tag: Rundfahrt Südranden und Hallauerberg
Nach unserem Frühstück steigen wir direkt aufs Velo und fahren Richtung regionaler Naturpark von Schaffhausen. Wir fahren durch die Wälder des Südranden, durchqueren die Weindörfer Osterfingen und Wilchingen und erreichen den Grenzort Trasadingen. Es erwartet uns ein regionales Mittagessen in einer typischen Besenwirtschaft. Jetzt heisst es in die Pedale treten und die Panoramastrecke über den Hallauerberg in Angriff zu nehmen. Das zu erwartende Panorama entschädigt unseren Aufstieg. Über die Klettgauerdörfer Gächlingen, Löhningen und Beringen radeln wir direkt zum Hotel. (Velostrecke ca. 60 km)

3. Tag: Randen und Reiat Region
Der Randen ist ein plateauartiger Höhenzug, welcher sich zum grossen Teil im Kanton Schaffhausen erstreckt. Auf dem Rad verlassen wir das Hotel und radeln durch ein typisches Randental nach Hemmental, wo unser Aufstieg durch Wälder und Wiesen beginnt. Im Restaurant Randenhaus, das einzige Berghotel im Kanton, geniessen wir unsere wohlverdiente Rast. Wir kommen am Gleitschirm-Startplatz Ob Luck hoch über Beggingen vorbei und erreichen den Aussichtsturm Hagen auf dem höchsten Punkt. Vorbei am nördlichsten Punkt der Schweiz erleben wir immer wieder überraschende Fernsichten auf Alpen, Erhebungen des Schwarzwaldes und Vulkanlandschaften des Hegaus. Gegen Etappenende durchfahren wir das hügelige Gebiet des Reiat retour bis zum Hotel. (Velostrecke ca. 60 km)

4. Tag: Schaffhausen – Stein am Rhein – Baden-Rütihof
Wir verabschieden uns aus der Stadt am Oberrhein mit ihren typischen Barockgebäuden und begeben uns auf unsere letzte Veloetappe. Entlang des schönsten Teils am nördlichen Rheinufer, radeln wir nach Stein am Rhein. Am Rheinufer oder in der mittelalterlichen Hauptgasse genehmigen wir uns eine Erfrischung. Weiter befahren wir die Landspitze Höri auf deutschem Boden, die in den Untersee hinausragt. Unsere Mittagspause verbringen wir im Strandbad Moos, wo wir uns bei Wetterglück ins kühle Nass stürzen können. Durch Moor und über Felder überqueren wir wieder die Grenze und über Ramsen zuürück nach Stein. Veloverlad und Busfahrt zurück nach Baden-Rütihof. (Velostrecke 60 km)

360° Virtuelle Tour

Komfortklasse-Fernreisebusse

Unsere Busse in der Komfortklasse sind technisch gleichwertig ausgestattet wie die Königsklasse-Luxusbusse, verfügen jedoch über mehr Plätze durch 4er-Bestuhlung mit einem erstklassigen Sitzabstand von 84 cm. Die Busse dieser Klasse bieten Platz für Gruppen bis zu 48 Personen. Sie werden eingesetzt auf Kurzreisen, als Begleitfahrzeuge bei Flusskreuzfahrten sowie bei Wander- und Veloreisen.

Komfortklasse-Fernreisebusse

Ihr Hotel

Wir wohnen drei Nächte im guten Mittelklasshotel Vienna House zur Bleiche T-•••+ (off. Kat.****) in Schaffhausen. Das zeitgeistige Hotel ist nur wenige Gehminuten von der idyllischen Altstadt entfernt. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Föhn, Safe und kostenloses WLAN. Weitere Einrichtungen: Restaurant und Bar.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im Komfortklasse-Bus mit Veloanhänger
  • Übernachtung im Vienna House zur Bleiche
  • 3 x Halbpension
  • Velo- & Touristikausflüge gem. Programm
  • Erfahrene Veloreiseleitung & Reisechauffeur

Frei wählbar

  • Mietvelos inkl. Service & Reinigung
    • Elektrovelo

Nicht inbegriffen

  • Doppel zur Alleinbenutzung
  • Annullationsschutz & Assistance-Vers.
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

Abfahrtsorte

07:00 Burgdorf
08:45 Baden-Rütihof
09:15 Zürich-Flughafen

Anforderungen Veloausflüge

Im Schaffhauserland ist das Gelände hügelig und einige längere Anstiege sind zu überwinden.
– Gelände: teils flach, teils hügelig
– Unterlage: teils asphaltiert, teils Naturwege

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: