Mont-Saint-Michel
Reise gemerkt
Energiereise

EKS ON! Energiereise in die Bretagne

Die Höhepunkte Ihrer Reise

  • Kathedrale Chartres
  • Besucherzentrum des Gezeitenkraftwerks
  • Klosterberg Mont-Saint-Michel

Schroffe Küsten, dichte Pinienwälder, maritime Badeorte und eine vielseitige Hügellandschaft - die Bretagne beeindruckt durch ihre Kontraste. Ebenso abwechslungsreich wird unsere Reise in die nordwestlichste Region Frankreichs. Kommen Sie mit und erleben Sie kulturelle Highlights sowie eines der weltweit seltenen Gezeitenkraftwerke.

6 Tage ab CHF 1'790.–

Abreisedaten:

08.06. – 13.06.20 Mo - Sa CHF 1'790.–
Buchungscode: sfrek

Montag, 08. Juni 2020: Schaffhausen – Chartres
Um 7 Uhr starten wir in Schaffhausen Richtung Chartres. Die rund 600 Kilometer lange Route führt unter anderem an Basel und Chaumant vorbei. Auf der Fahrt werden wir neben zwei Kaffeepausen auch einen Stopp machen, um ein individuelles Mittagessen zu uns zu nehmen. Am späten Nachmittag erreichen wir Chartres, wo wir nach einem Abendessen im Hotel Jehan de Beauce übernachten.

Dienstag, 09. Juni 2020: Chartres – Dinard
Chartres ist geprägt von vielen historischen Sehenswürdigkeiten. Die auf einem Plateau liegende Oberstadt bildet den Kern der Altstadt. Diese hat den lebendigen und malerischen Charme ihrer mittelalterlichen Vergangenheit bis heute bewahrt. Berühmt ist die Stadt Chartres insbesondere für ihre Kathedrale Notre-Dame de Chartres. Die zwischen 1134 und 1260 über einer romanischen Krypta erbaute Kirche ist ein Bauwerk von enormer Bedeutung für Pilger und Gläubige. Sie gilt als schönstes gotisches Baudenkmal des Landes. Unter fachkundiger Führung erfahren wir viel Wissenswertes über die geschichtsträchtige Kathedrale, die zum Welterbe der UNESCO gehört. Am Mittag fahren wir weiter nach Dinard, das an der Küste der Bretagne liegt. Hier werden wir drei Nächte im Hotel Thalassa Dinard direkt am Meer logieren.

Mittwoch, 10. Juni 2020: Gezeitenkraftwerk – Saint-Malo – Dinard
Der Vormittag steht ganz im Zeichen der erneuerbaren Energien. Zwischen Dinard und Saint-Malo, an der Mündung der Rance, liegt ein einzigartiges Gezeitenkraftwerk. Seit Mitte der 1960er-Jahre erzeugt es mit Hilfe von 24 Generatoren jährlich rund 600 Millionen Kilowattstunden Strom. Angetrieben werden die Generatoren durch den Wasserstrom, der durch die Gezeiten bedingt zweimal am Tag vom Meer in die Bucht der Rancemündung und zweimal am Tag wieder ins Meer zurück durch die Turbinen strömt. Bei einer geführten Besichtigung im Besucherzentrum erhalten wir einen detaillierten Blick in die Technik des Kraftwerks und erfahren Interessantes über den Bau und die Funktionsweise. Im Anschluss setzen wir unsere Fahrt nach Saint-Malo fort. Mit seiner bewegten Geschichte zählt Saint-Malo zu den wichtigen Sehenswürdigkeiten der Bretagne. Aufgrund des historischen Stadtkerns und der Festungsanlagen sowie des bedeutenden Hafens an der bretonischen Nordküste ist Saint-Malo einer der meistbesuchten Touristenorte Frankreichs. Hier können wir uns mit einer Kleinigkeit stärken und auf eigene Faust durch die Stadt flanieren. Sehenswert ist das Zentrum der Altstadt mit der Kathedrale St. Vincent, in deren prächtigen Glasfenstern die Stadtgeschichte dargestellt wird. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Dinard, das übrigens ein Schmuckstück an der Smaragdküste ist. Ab 1850 liessen sich hier vermehrt gut betuchte Familien nieder und bauten prächtige Jugendstilvillen. Mit zahlreichen Kunstgalerien, schönen Hotels und dem Casino wird Dinard noch heute mit dem Prädikat «die Elegante» bezeichnet. Beim Abendessen in unserem Hotel können wir die Aussicht auf das Meer geniessen und die Eindrücke des Tages auf uns wirken lassen.

Donnerstag, 11. Juni 2020: Mont-Saint-Michel – Cancale
Nach dem Frühstück führt uns die Reise zum sagenumwobenen Mont-Saint-Michel, dem berühmten Klosterberg mit der Abtei aus dem 11. Jahrhundert. Im Mittelalter galt dieses Bauwerk in schwindelerregender Höhe als ein wahres Wunderwerk Gottes. Noch heute ist Mont-Saint-Michel für Gläubige ein wichtiges Pilgerziel. Den Bau, der als umfangreichster, schwierigster und teuerster des Mittelalters gilt, lernen wir auf einem geführten Rundgang näher kennen.
Anschliessend fahren wir weiter nach Cancale, das für seine Austern-Zucht bekannt ist. Insbesondere im Hafen «La Houle» mit seiner malerischen Häuserzeile ist die Auster das zentrale Thema. Bei einem geführten Rundgang erhalten wir Einblicke in die Stadt sowie Informationen rund um die Austern-Zucht. Und wer Appetit verspürt, kann an zahlreichen Verkaufsständen geöffnete und mit Zitrone versehene Austern sofort verzehren.

Freitag, 12. Juni 2020: Weindegustation – Orléans
Nach unserem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Orléans – nicht ohne vorher einen Zwischenstopp in Le Mans zu machen, das vor allem für das 24-Stunden-Rennen bekannt ist. Hier können wir uns mit einem Mittagessen stärken, bevor es weiter geht nach Le Cheverney. In Le Cheverney besuchen wir das Weingut Domaine le Portail, ein weiterer Höhepunkt unserer Reise. Wir erfahren Wissenwertes über Trauben, Reben und den Anbau der Weine. Eine anschliessende Weindegustation darf da natürlich nicht fehlen. Nach diesem erlebnisreichen Tag fahren wir nach Orléans. Die historische Universitäts- und Bischofsstadt ist eine der ältesten Städte Frankreichs und berühmt für ihre Befreiung von der englischen Belagerung durch Jeanne d'Arc im Jahr 1429. In Orléans verbringen wir unsere letzte Nacht im Hotel Mercure Orléans Portes de Sologne.

Samstag, 13. Juni 2020: Orléans – Schaffhausen
Wie die Zeit vergeht… Nach fünf faszinierenden Tagen in der Bretagne sagen wir «Au revoir» und treten die Heimreise an. Via Auxerre und Beaune fahren wir nach Schaffhausen. Selbstverständlich sind ein individueller Kaffee- und Mittagshalt eingeplant. Gegen 19 Uhr erreichen wir die Heimat – mit hoffentlich vielen schönen Erinnerungen im Gepäck und vielleicht dem Wunsch, der Bretagne irgendwann noch einmal einen Besuch abzustatten.

Ihre Unterkunft

Wir übernachten drei Nächte im 4-Sterne Hotel Novotel Thalassa in Dinard. Auf der Hin- und Rückreise übernachten wir je eine Nacht in Chartres und Orléans.

Unsere Leistungen

  • Fahrt mit Königsklasse-Luxusbus
  • Reisebegleitung ab/bis Schweiz
  • 1 Übernachtung im Hotel Jehan de Beauce in Chartres inkl. Halbpension
  • 3 Übernachtungen im Hotel Thalassa Dinard in Dinard inkl. Halbpension
  • 1 Übernachtung im Hotel Mercure Orléans Portes de Sologne in Orléans inkl. Halbpension
  • Geführte Besichtigung Kathedrale Chartres
  • Geführte Besichtigung im Besucherzentrum des Gezeitenkraftwerks
  • Reiseleitung für Ganztagesausflug Mont-Saint-Michel und Cancale
  • Eintritt Klosterberg Mont-Saint-Michel
  • Besuch Weingut Domaine le Portail inkl. Weindegustation

Nicht inkludierte Leistungen

  • Einzelzimmerzuschlag
  • Annullationskostenversicherung
  • Extrarückreisekostenversicherung
  • Sämtliche nicht ausdrücklich erwähnten Eintritte und Besichtigungen
  • Mittagessen
  • Getränke
  • Persönliche Auslagen
  • Gepäckträger

  • Einzelzimmerzuschlag CHF 320.00.–

Abfahrtsort

07:00 Schaffhausen, Spitalstrasse

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: