- ©Istockphoto 12/15
Reise gemerkt
Italien – Insel mit über 3000-jähriger Geschichte

Götterinsel Sizilien

  • Cefalù, Agrigento, Taormina und Siracusa
  • Mosaike von Piazza Armerina
  • Fak. Ausflug Aeolische Inseln Lipari und Vulcano

Sizilien wurde erst im neunzehnten Jahrhundert Teil des italienischen Königreichs und konnte damals schon auf eine über 3000-jährige Geschichte zurückblicken. Palermo, die Inselhauptstadt trägt die Spuren der Griechen, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen und Spanier. Im Süden schufen die Griechen die Tempel von Agrigento, die sich mit den Bauten in ihrer Heimat ohne weiteres messen konnten. Die Korinther ihrerseits errichteten an der Ostküste das mächtige Siracusa. Nebst vielen interessanten Kulturschätzen erleben wir auf dieser Rundreise das Wahrzeichen Siziliens, den 3323 Meter hohen Vulkan Ätna, welcher die Insel durch seine Eruptionen geprägt hat.

Signet Bild
  • Komfortable Fauteuils in 3er Bestuhlung
  • Grosszügiger Sitzabstand von 90 cm
  • Kleine Gruppen, max. 30 Personen
11 Tage ab CHF 1'795.–
  • Sofort buchen und vom attraktiven Sofort-Preis-Rabatt profitieren!

Abreisedaten:

21.03. – 31.03.18 Mi - Sa CHF 1'795.–
28.03. – 07.04.18 Mi - Sa CHF 1'795.–
04.04. – 14.04.18 Mi - Sa CHF 1'795.–
11.04. – 21.04.18 Mi - Sa CHF 1'925.–
18.04. – 28.04.18 Mi - Sa CHF 1'925.–
Alle Abreisedaten anzeigen
1. Tag: Schweiz–Genua – Einschiffung.
Fahrt via Gotthard nach Genua. Auf einer geführten Panorama-Stadtrundfahrt lernen wir die Sehenswürdigkeiten von Italiens grösster Hafenstadt kennen. Genua bezaubert mit seinen edlen Prachtstrassen und den prunkvollen Palästen. Abends Einschiffung auf ein modernes Fährschiff der «Grandi Navi Veloci».

2. Tag: Ankunft in Palermo–Santa Flavia.
Wir verbringen den heutigen Tag an Bord. Am Abend Ankunft in Palermo und Fahrt zu unserem Hotel in Santa Flavia, unweit von Palermo, direkt am Meer gelegen.

3. Tag: Santa Flavia, Ausflug Monreale–Palermo.
Der sizilianische König Wilhelm II. errichtete nach 1172 Monreale als Sitz eines Klosters und liess hier einen festungsartigen Gebäudekomplex erbauen, der eine Kathedrale, ein Erzbischöfliches Palais, einen Königspalast und ein Benediktinerkloster umfasste. 1183 konnte er von Papst Lucius III. die Erhebung des Klosters zum Erzbistum Monreale erlangen. Von den Bauten ist heute noch der Dom mit dem Kreuzgang erhalten. Die Stadt ist dadurch ein «klassisches» Ziel jeder Sizilienreise. Anschliessend Führung durch das historische Zentrum der sizilianischen Hauptstadt Palermo. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gehören die Kathedrale, der Normannenpalast und das Teatro Massimo. Am späteren Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.

4. Tag: Santa Flavia–Segesta–Camporeale–Agrigento.
Fahrt in den Westen der Insel, nach Segesta. Dieser Tempel gilt als einer der am besten erhaltenen dorischen Tempel. Das liegt zum einen an seiner isolierten Lage: es gab keinen Versuch, ihn als Steinbruch zu verwenden. Zum anderen, weil er nicht fertiggestellt und nicht geweiht wurde und daher nicht entweiht werden konnte. Anschliessend erleben wir sizilianische Gegenwart: beim Besuch eines renommierten Weingutes erfahren wir mehr über den Herstellungsprozess und dürfen natürlich auch ein paar gute Tropfen verkosten. Dazu werden passende sizilianische Antipasti-Spezialitäten gereicht.* Zum Abschluss des Tages fahren wir am Meer entlang nach Agrigento.

5. Tag: Agrigento–Piazza Armerina–Acireale.
Besuch und geführte Besichtigung im «Tal der Tempel», das einer der bedeutendsten griechischen Komplexe ausserhalb Griechenlands ist. Die archäologischen Stätten von Agrigent sind zu einem festen Bestandteil einer Reise nach Sizilien geworden und die Unesco erklärte sie 1997 zum Weltkulturerbe. Später Fahrt zur Ausgrabungsstätte von Piazza Armerina und geführte Besichtigung im ehemaligen römischen Landsitz Villa Romana del Casale mit seinen prächtigen Bodenmosaiken. Am Abend Ankunft in Acireale, einem Ferienort in der Region Catania, in unserem Hotel direkt am Meer.

6. Tag: Acireale, Ausflug Ätna–Taormina.
Am Vormittag Panoramafahrt entlang der Flanken des Ätna. Er ist der aktivste und mit rund 3323 Meter über dem Meeresspiegel auch der höchste Vulkan Europas. Individueller Aufenthalt mit Gelegenheit zu einem kurzen Spaziergang. Hier bieten sich uns Ausblicke auf die bizarren Lavalandschaften. Anschliessend kurze Fahrt nach Taormina. Das Städtchen liegt hoch über dem Meer und bietet ein einzigartiges Panorama auf den Ätna und die Küstenregion am Fusse des Vulkans. Zwischen den beiden Stadttoren Porta Messina und Porta Catania verläuft der Corso Umberto, die etwa einen Kilometer lange Fussgängerzone. Entlang dieser Strasse befinden sich neben Souvenirläden, Restaurants und Cafés auch historische Kirchen und Paläste. Hier ist ebenfalls das Antike Theater von Taormina zu finden; es ist das zweitgrösste auf Sizilien (nicht inbegriffen). Individuelle Besichtigung des Städtchens. Rückfahrt ins Hotel.

7. Tag: Acireale, Ausflug Siracusa.
Fahrt dem Meer entlang nach Siracusa. In der Antike war Siracusa über mehrere Jahrhunderte die grösste und mächtigste Stadt Siziliens und dessen kulturelles Zentrum. Besichtigung der zweitgrössten Katakomben Italiens. Anschliessend erkunden wir die Altstadt auf der Insel Ortygia. Durch umfangreiche Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten wurde die Altstadt aufgewertet und belebt. Hier befinden sich historische Bauten und Sehenswürdigkeiten. Geführte Besichtigung und anschliessend Zeit zur freien Verfügung.

8. Tag: Acireale, fakultativer Ausflug Aeolische Inseln Lipari und Vulcano.
Die Aeolischen Inseln sind eine Inselgruppe im Tyrrhenischen Meer nördlich von Sizilien. Zur Inselgruppe zählen sieben bewohnte Inseln. Sie sind vulkanischen Ursprungs und wurden 1997 von der Unesco zum Weltnaturerbe ernannt. Die grösste Insel ist Lipari. Fahrt zur Hafenstadt Milazzo und Ausflug mit dem Boot zur Insel Lipari. Inselrundfahrt und Zeit für individuelle Besichtigungen. Anschliessend Besuch der Nachbarinsel Vulcano mit ihren Vulkanlandschaften. Rückfahrt mit dem Schiff nach Milazzo.

9. Tag: Acireale–Cefalù–Palermo – Einschiffung.
Heute kehren wir zu unserem Ausgangsort Palermo zurück. Unterwegs machen wir Halt im romantischen Fischerstädtchen Cefalù. Freie Zeit, um durch die engen Gässchen der mittelalterlichen Altstadt zu schlendern. Abends Einschiffung auf ein Schiff der «Grandi Navi Veloci». Übernachtung an Bord.

10. Tag: Auf See – Ankunft in Genua–Alessandria.
Erholsamer Tag auf See. Abends Ankunft in Genua. Ausschiffung und Fahrt zu unserem letzten Übernachtungsort Alessandria im Piemont.

11. Tag: Alessandria–Schweiz.
Rückfahrt durch das Piemont und Tessin zurück zu den Einsteigeorten.

*Abreise 28.03., 11.04. und andere Reisedaten bei ungünstiger Witterung: Besichtigung Segesta, individuelles Mittagessen und Besichtigung von Selinunte. Anschliessend Fahrt nach Agrigento.

Ihre Hotels

Nächte T-Kat. Off.Kat.
Domina Coral Bay Zagarella, Santa Flavia 2 •••• ****
Baia di Ulisse, Agrigento 1 •••+ ****
Main Palace, Roccalumera * 4 •••• ****
*2018: Santa Tecla Palace, Acireale 4 •••• ****
Al Mulino, Alessandria 1 •••+ ****

Unsere Leistungen

  • Fahrt mit Königsklasse-Luxusbus
  • Unterkunft in guten Mittel- und Erstklasshotels
  • Schiffspassagen Genua-Palermo-Genua (2 Nächte, Innenkabine)
  • Mahlzeiten:
    • 7 x Halbpension, 1 x Frühstück (6. Tag)
    • Schiffspassagen ohne Mahlzeiten
  • Ausflüge, Eintritte, Besichtigungen gem. Programm (ausg. fak. Ausflug 8. Tag)
  • Audio-System auf Rundgängen
  • Erfahrener Reisechauffeur

Nicht inbegriffen

  • Einzelzimmerzuschlag
  • Doppelzimmer Meerseite im Hotel Main Palace*
  • * 2018: Doppelzimmer Meerseite im Hotel Santa Tecla Palace
  • Kabinenzuschläge:
    • Doppel aussen / Einzel innen
  • Fakultativer Ausflug Aeolische Inseln
  • Annullationsschutz und Assistance-Versicherung
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

Abfahrtsorte

Reisen 2017:
06:10 Wil
06:30 Burgdorf
06:35 Winterthur
06:35 Basel
06:50 Pratteln
07:00 Zürich-Flughafen
07:20 Aarau
08:00 Baden-Rütihof
08:50 Arth-Goldau

Reisen 2018:
06:10 Wil
06:30 Burgdorf
06:35 Winterthur
06:35 Basel
06:50 Pratteln
07:00 Zürich-Flughafen
07:00 Aarau
08:00 Baden-Rütihof
08:50 Arth-Goldau

Schiffspassagen

Genua–Palermo und Palermo–Genua (je eine Nacht) mit einem modernen Fährschiff der «Grandi Navi Veloci». Dauer der Überfahrt ca. 20 Stunden.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: