Altstadt Plaka in Athen
Reise gemerkt

Griechenland - Rendezvous mit den Göttern

  • Ouzoverkostung in einer lokalen Destillerie
  • Mehr Flexibilität und Individualität dank frei wählbaren Leistungen

Während unserer Rundreise erleben wir die Schönheiten Griechenlands und erfahren mehr über deren reiche Geschichte. Auf der Peloponnes- Halbinsel sind einige der geheimnisvollsten Mythen und Legenden zu Hause. Wir besuchen archäologische Schätze und malerische Städte und sehen die «schwebenden Klöster» von Metéora. Die herrlichen Küsten und eindrücklichen Naturlandschaften laden zum Träumen ein. Der Besuch in der quirligen Metropole Athen rundet unsere Reise zwischen Vergangenheit und Gegenwart ab.

signet_twerenbold_reiseart
  • Komfort-Sitze in 4er Bestuhlung
  • Erstklassiger Sitzabstand von 78–84 cm
  • Gruppengrösse max. 44 resp. 48 Personen
11 Tage ab CHF 1'300.–

  • Im Land der antiken Sagenwelt

Abreisedaten:

08.04. – 18.04.21Do - SoCHF 1'300.–
02.09. – 12.09.21Do - SoCHF 1'300.–

1. Tag: Schweiz – Pesaro
Hinfahrt via Mailand nach Pesaro am Adriatischen Meer.

2. Tag: Pesaro – Ancona
Einschiffung in Ancona. Nachmittags Auslaufen unseres Schiffes. Übernachtung an Bord.

3. Tag: Igoumenitsa – Ioannina – Kalambaka
Ankunft in Griechenland und eindrückliche Reise durch die Gebirgslandschaft des Epirus Massivs. Wir machen Halt in der am Pamvotida See gelegenen Stadt Ioannina mit ihren Moscheen aus der osmanischen Zeit. Abends erreichen wir Kalambaka bei Metéora.

4. Tag: Kalambaka – Metéora – Itea
Metéora bedeutet «in der Luft schwebend», was die auf hohen Nadelfelsen gebauten Klöster sehr treffend beschreibt. Wir unternehmen eine Rundfahrt durch das Weltkulturerbe der Unesco und besichtigen eines in atemberaubender Höhe gelegenes Kloster. Unser Tagesziel ist Itea am Golf von Korinth.

5. Tag: Itea – Delphi – Vrahati
Vormittags Besuch von Delphi, eine der heiligsten Stätten des antiken Griechenlands. Die Ausgrabungen befinden sich umgeben von Bergpanoramen in schönster Landschaftskulisse. Nach einem Besuch im Museum fahren wir entlang der Küste des Golfs von Korinth. Wir überqueren die Meerenge von Rion, über welche die längste Hängebrücke Europas schwebt. Abends erreichen wir Vrahati bei Korinth.

6. Tag: Vrahati, Ausflug Argolis Halbinsel
Wir entdecken die bedeutenden Ausgrabungen des antiken Korinths. Trotz einiger Erdbeben sind die Ruinen von Tempeln und Palästen noch gut erhalten und geben einen Eindruck der einstigen Lebensweise. Nächstes Ziel ist Nauplia, das «St. Tropez des Peloponnes». Nach einer kurzen Führung in einer lokalen Ouzo-Destillerie dürfen wir das schmackhafte Nationalgetränk probieren. Durch die landschaftlich fast unberührte Argolis-Halbinsel geht es weiter nach Epidaurus, wo wir das am besten erhaltene antike Theater Griechenlands besichtigen.

7. Tag: Vrahati, Ausflug Athen (fak.)
Heute besteht die Möglichkeit, einen Tag am Meer zu geniessen oder die Hauptstadt Athen kennenzulernen. Wir erfahren auf einer Stadtrundfahrt Interessantes über die faszinierende Metropole mit ihren breiten Boulevards und der gemütlichen Altstadt Plaka. Wir besuchen das Wahrzeichen, die weltberühmte Akropolis und deren Museum. Zeit für individuelle Entdeckungen.

8. Tag: Vrahati – Gythion – Kalamata
Durch die Hügelregion um Sparta gelangen wir in die malerische Hafenstadt Gythion, am «Mittelfinger» des Peloponnes. Über die Halbinsel Mani, eine der rausten Naturlandschaften Griechenlands, erreichen wir Kalamata am Messenischen Golf.

9. Tag: Kalamata – Olympia – Patras
Wir verlassen den Südpeloponnes und besichtigen die archäologische Stätte in Olympia, der ursprüngliche Austragungsort der berühmten Olympischen Spiele. Unter den Ruinen befinden sich Tempel der Götter Hera und Zeus sowie ehemalige Sportstätten. Nachmittags Einschiffung in Patras und Übernachtung an Bord.

10. Tag: Auf See – Ancona – Pesaro
Am Nachmittag Ankunft in Ancona. Ausschiffung und Fahrt nach Pesaro.

11. Tag: Pesaro – Schweiz
Fahrt via Mailand zurück in die Schweiz zu den Abfahrtsorten.

360° Virtuelle Tour

Komfortklasse-Fernreisebusse

Unsere Busse in der Komfortklasse sind technisch gleichwertig ausgestattet wie die Königsklasse-Luxusbusse, verfügen jedoch über mehr Plätze durch 4er-Bestuhlung mit einem erstklassigen Sitzabstand von 84 cm. Die Busse dieser Klasse bieten Platz für Gruppen bis zu 48 Personen. Sie werden eingesetzt auf Kurzreisen, als Begleitfahrzeuge bei Flusskreuzfahrten sowie bei Wander- und Veloreisen.

Komfortklasse-Fernreisebusse

Nächte T-Kat. Off.Kat.
Rossini, Pesaro1•••+***
Famissi Eden, Kalambaka1•••+****

Frei wählbar

  • Doppel Junior Suite im Alkyon Resort
  • Kabinenzuschlag: Doppel Aussen

Abfahrtsorte

06:10 Wil
06:30 Burgdorf
06:35 Winterthur-Wiesendangen
06:35 Basel
06:50 Pratteln
07:00 Zürich-Flughafen
07:00 Aarau
08:00 Baden-Rütihof
08:45 Arth-Goldau

Mini-Kreuzfahrt

Ancona – Igoumenitsa (Hinreise) und Patras – Ancona (Rückreise), je 1 Nacht mit modernen Schiffen von Superfast.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: