Kamelienblüte in der Villa Reale von Marlia - ©pgmedia.it
Reise gemerkt
Italien – Frühlingserwachen in der Toskana

Kamelienblüte in Lucca

  • Prachtvolle Kamelien-Gärten
  • San Gimignano und Volterra
  • Fak.: Mittagessen auf einem Agriturismo

Wir lassen die noch kühlen Tage hinter uns und läuten in der Toskana den Frühling ein. Dank des milden Mittelmeerklimas gedeihen die Kamelien in der Region um Lucca besonders gut, die Gegend ist seit Jahrhunderten für ihre Kamelien-Zucht bekannt. Während der Kamelienblüte öffnen die Villen mit den grosszügigen Gärten und Pärke ihre Tore für die Öffentlichkeit um die weltberühmte Blumenpracht zu bewundern.

Signet Bild
  • Komfortable Fauteuils in 3er Bestuhlung
  • Grosszügiger Sitzabstand von 90 cm
  • Kleine Gruppen, max. 30 Personen
5 Tage ab CHF 775.–
  • Sofort buchen und vom attraktiven Sofort-Preis-Rabatt profitieren!

Abreisedaten:

24.03. – 28.03.19 So - Do CHF 775.–
31.03. – 04.04.19 So - Do CHF 775.–
1. Tag: Schweiz–Lucca.
Fahrt via das Tessin und Mailand nach Lucca. Zimmerbezug im Grand Hotel Guinigi, wo wir für vier Nächte wohnen werden.
2. Tag: Sant’Andrea di Compito.
Unser heutiger Ausflug führt uns in die um Lucca liegenden Hügel. Hier befindet sich das Kameliendorf Sant’Andrea di Compito. Wir besichtigen die Villa Orsi mit ihren jahrhundertalten Kamelien. Anschliessend schlendern wir durch die Gassen des idyllischen Bergdorfes und kehren in einer Ölmühle zu einem Mittagsimbiss ein, wo wir Interessantes über die Produktion des Olivenöls erfahren. Am Nachmittag besuchen wir die prächtige Villa Reale von Marlia mit ihrer grosszügigen Parkanlage, die über 16 Hektar umfasst. Auch hier sind zahlreiche alte Kamelienarten in allen Farbtönen von Rot und Rosa zu finden.
3. Tag: Lucca.
Das Stadtzentrum von Lucca ist von Wallanlagen aus dem 16. Jahrhundert umgeben. Zu den atemberaubenden Sehenswürdigkeiten der Geburtsstadt Puccinis gehören mehr als hundert Kirchen und die von Leonardo da Vinci entworfene Stadtmauer. Unter kundiger Führung besichtigen wir die Altstadt. Anschliessend können wir die freie Zeit in Lucca für einen Bummel geniessen. Alternativ besteht die Möglichkeit zur Teilnahme am fakultativen Mittagessen auf einem Agriturismo. Wir lassen uns von der Bäuerin durch ihren Gemüsegarten, Obstplantagen und Olivenhaine führen und geniessen ein typisches Mittagessen.
4. Tag: Volterra und San Gimignano.
Auf einem geführten Rundgang durch Volterra, die Stadt der Etrusker und Römer, erwarten uns imposante Palazzi, schöne Gassen und Plätze. Den Mittelpunkt bildet der festungsartige Palazzo die Priori an der gleichnamigen Piazza. Durch das hügelige Hinterland erreichen wir San Gimignano, die «Stadt der Türme». Bereits aus weiter Ferne sind deren Umrisse zu sehen. Bekannt ist San Gimignano für ihren mittelalterlichen Stadtkern, den wir auf unserem Rundgang entdecken.
5. Tag: Lucca–Schweiz.
Rückfahrt via Mailand und den Gotthard zu den Einsteigeorten.

360° Virtuelle Tour

Königsklasse-Luxusbusse

In kleinen Reisegruppen mehr Komfort geniessen – das ist der Slogan für Reisen im Königsklasse-Luxusbus. Wer sich die Reise im Bus zum Genuss macht, wählt die Königsklasse. Alle Gäste, welche mit diesem edlen Fahrzeug auf Reisen waren, möchten in Zukunft diesen aussergewöhnlichen Reisekomfort nicht mehr missen. Königsklasse-Luxusbusse mit 3er-Fauteuil-Bestuhlung und 90 cm Sitzabstand werden hauptsächlich auf längeren Reisen eingesetzt.

Königsklasse-Luxusbusse

Ihre Hotels

Wir wohnen vier Nächte im guten Mittelklasshotel Grand Hotel Guinigi T-•••+ (off. Kat.****) bei Lucca. Alle Zimmer verfügen über Bad mit Dusche/WC, Klimaanlage, Sat.-TV, Minibar, Safe und einen Schreibtisch. Weitere Einrichtungen: Restaurant, Bar und Fitnessraum.

Unsere Leistungen

  • Fahrt mit Königsklasse-Luxusbus
  • Unterkunft im guten Mittelklasshotel Grand Hotel Guinigi
  • Mahlzeiten:
    • 3 x Halbpension, davon 1 x Spezialitäten-Abendessen im Hotel (2. Tag)
    • 1 x Frühstücksbuffet am 3. Tag
    • 1 x Mittagsimbiss in der Ölmühle (2. Tag)
  • Ausflüge, Eintritte, Besichtigungen gem. Programm (ausg. fak. Mittagessen, 3. Tag)
  • Audio-System auf Rundgängen
  • Erfahrener Reisechauffeur

Nicht inbegriffen

  • Kein Einzelzimmerzuschlag!
    (Anzahl der Zimmer beschränkt)
  • Fakultatives Mittagessen auf einem Agriturismo
    (Vorausbuchung notwendig)
  • Annullationsschutz & Assistance-Versicherung
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

Abfahrtsorte

06:10 Wil
06:30 Burgdorf
06:35 Winterthur-Wiesendangen
06:35 Basel
06:50 Pratteln
07:00 Zürich-Flughafen
07:00 Aarau
08:00 Baden-Rütihof
08:50 Arth-Goldau

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: