Saal des Teatro Regio di Parma
  18 Bewertungen

100% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt

Silvester in Parma

  • Vorspiel auf Stradivari-Geige
  • Silvester-Dinner in einem lokalen Restaurant
  • Abendessen in einem lokalen Restaurant

Musik liegt in der Luft! Mit Giuseppe Verdi, Arturo Toscanini und dem Teufelsgeiger Nicolo Paganini wirkten in Parma einige der weltbesten Künstler. In Cremona wird die jahrhundertealte Kunst des Geigenbaus bis heute gepflegt.

Signet Bild

  • Musikalische und kulinarische Glanzlichter

Abreisedaten:

Die Abreisen für die kommende Saison sind noch nicht bekannt.

Für Informationen melden Sie sich bitte unter 056 484 84 84 oder info@twerenbold.ch

1. Tag: Schweiz – Parma
Fahrt via Gotthardtunnel, Mailand und Piacenza nach Parma.

2. Tag: Ausflug Cremona
Fahrt mit unserer Reiseleitung nach Cremona. Hier hängt der Himmel voller Geigen. Die Familien Amati und Guaneri begründeten die Tradition des Instrumentenbaus und Antonio Stradivari führte die Kunst auf ein meisterhaftes Niveau. In Begleitung unseres Stadtführers entdecken wir die Stadt und besuchen einen Workshop bei einem Geigenbauer. Im Violinenmuseum wird uns die Geschichte dieser Instrumente stimmungsvoll nähergebracht, bevor wir dem wundervollen Klang einer Stradivari-Geige bei einem Vorspiel lauschen.

3. Tag: Parma
Die Provinzhauptstadt Parma war stets ein wichtiges kulturelles und musikalisches Zentrum Italiens. Dies spiegelt sich auch im Stadtbild, das sich durch eine sympathische Mischung aus mittelalterlichen Bauten, eleganten Palästen und Parks auszeichnet. Geführte Stadtbesichtigung. In einem lokalen Restaurant stimmen wir uns mit der grossartigen Küche der Region auf den Jahreswechsel ein. Den Höhepunkt des Tages feiern wir im Teatro Regio di Parma mit Johann Strauss‘ Operette «Il Pipistrello» (Die Fledermaus).

4. Tag: Parma
Gemütliches Ausschlafen im Hotel. Die «Filarmonica Arturo Toscanini» begrüsst uns im Neuen Jahr mit einem stimmungsvollen Konzert. Später probieren wir beim Abendessen einige der lokalen Spezialitäten, die den kulinarischen Ruf Parmas ausmachen. Für seine Vielfältigkeit in der Gastronomie wurde Parma in die Unesco-Liste der kreativen Städte aufgenommen.

5. Tag: Parma – Schweiz
Rückfahrt via Mailand zu den Abfahrtsorten.

360° Virtuelle Tour

Königsklasse-Luxusbusse

In kleinen Reisegruppen mehr Komfort geniessen – das ist der Slogan für Reisen im Königsklasse-Luxusbus. Wer sich die Reise im Bus zum Genuss macht, wählt die Königsklasse. Alle Gäste, welche mit diesem edlen Fahrzeug auf Reisen waren, möchten in Zukunft diesen aussergewöhnlichen Reisekomfort nicht mehr missen. Königsklasse-Luxusbusse mit 3er-Fauteuil-Bestuhlung und 90 cm Sitzabstand werden hauptsächlich auf längeren Reisen eingesetzt.

Königsklasse-Luxusbusse

Ihr Hotel

Wir wohnen vier Nächte im Erstklasshotel NH Parma T-•••• (off. Kat. ****) in Parma. Das Hotel befindet sich ca. 15 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Standard Zimmer ca. 20 m2 und Junior Suite ca. 29 m2. Alle Zimmer verfügen über Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV, Klimaanlage, Safe und kostenloses WLAN. Weitere Einrichtungen: Restaurant, Bar und Fitnessraum.

Unsere Leistungen

  • Fahrt mit Königsklasse-Luxusbus
  • Übernachtung im Hotel NH Parma
  • Mahlzeiten:
    • 4 x Frühstücksbuffet
    • 3 x Abendessen
  • Kartenpaket Kat. 1
  • Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen gemäss Programm
  • Erfahrener Reisechauffeur
  • Audio-System auf Rundgängen

Frei wählbar

  • Junior Suite Doppel

Nicht inbegriffen

  • Doppel zur Alleinbenutzung
  • Annullationsschutz & Assistance-Vers.
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

Abfahrtsorte

06:10 Wil
06:30 Burgdorf
06:35 Winterthur-Wiesendangen
06:35 Basel
06:50 Pratteln
07:00 Zürich-Flughafen
07:00 Aarau
08:00 Baden-Rütihof
08:50 Arth-Goldau

Musikprogramm

«Il Pipistrello», 21.00 Uhr
(Die Fledermaus)
Teatro Regio di Parma
Operette von Johann Strauss

Neujahrskonzert der Filarmonica Arturo Toscanini, 10.45 Uhr
Auditorium Paganini
Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1
Felix Mendelssohn Bartholdy: Auszüge aus A Midsummer Nights Dream
Peter I. Tschaikowsky: Dornröschen, Suite
Dirigent und Violine: Nikolaj Znaider
 

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: