Seit 125 Jahren gut gefahren

Coups wie Exklusiv-Konzerte in der Semperoper Dresden oder in der inzwischen weltberühmten Elbphilharmonie in Hamburg prägen als Wegmarken die Geschichte unseres Familienunternehmens. Innovation und Tradition sind in der DNA der Twerenbold Reisen Gruppe fest verankert. Die Anfänge des erfolgreichen Reiseveranstalters liegen in der Fuhrhalterei, die Jakob Twerenbold 1895 in Ennetbaden gründete. Heute hält mit Verwaltungsratspräsident Karim Twerenbold die vierte Generation die Zügel in der Hand.

Jakob Twerenbold wirft den Motor an

In den ersten Jahrzehnten setzt Firmengründer Jakob Twerenbold für seinen Kutschenservice und bei den Warentransporten ganz auf Pferde. 1919 kauft er für 15'000 Franken den ersten Lastwagen. Bald folgen weitere. Sechs Jahre später bietet Twerenbold im luftbereiften «Saurer» erstmals Busausflüge an. Ab 1926 verkehrt in Baden ein Citroën als Twerenbold-Taxi.

Auf zu neuen Ufern: Die erste Pauschalreise

Jakobs Söhne Hans, Josef und Walter übernehmen 1937 das Steuer. Nach dem Zweiten Weltkrieg geht es aufwärts. Fünf Reisebusse fahren täglich beliebte Ausflugsziele in der Schweiz an. In den Jahren 1977/78 legt Twerenbold eine der ersten erfolgreichen Pauschalreisen der neueren Zeit auf: Die Fahrt mit dem Twerenbold-Bus führt in die Kvarner Bucht, nach Opatija und auf die Insel Krk im damaligen Jugoslawien.

Werner Twerenbold schaltet einen Gang höher

Bereits als 23-jähriger Student übernimmt Werner Twerenbold 1969 die Verantwortung im Betrieb. Er wird das Familienunternehmen in den kommenden 45 Jahren als Patron weitsichtig lenken und erfolgreich ausbauen. Der Umsatz steigt in seiner Ära von 3 auf über 100 Millionen Franken.

Grundstein der Entwicklung: Terminal Baden-Rütihof

Das 18'000 Quadratmeter grosse Areal in Baden-Rütihof zu kaufen war ein mutiger und monetär einschneidender Schritt. Rückblickend erweist er sich als goldrichtig. Der neue Firmenhauptsitz in Rütihof wird 1989 eröffnet. Am Standort ist ausreichend Platz vorhanden, um zu wachsen und zentral an einem Ort eine Top-Infrastruktur aufzubauen. 2006 eröffnet hier Twerenbold das erste Reiseterminal. Es ist damals in seiner Art europaweit einzigartig. Ein weiteres folgt 2011 in Burgdorf und ein neues ist in Frauenfeld geplant.

Video zu unserem Reiseterminal in Baden-Rütihof

Alles im Fluss: Die erste Schiffstaufe

Mit der «MS Excellence», der heutigen Excellence Rhône, tauft Bundesrätin Doris Leuthard im Jahr 2006 am Basler Rheinknie das erste eigene Schiff. Vom Land aufs Wasser expandiert Twerenbold bereits 2001 durch die Übernahme des Reisebüros Mittelthurgau.

Die Krönung: Excellence Princess

2011 steigt Karim Twerenbold als Projektleiter in den Betrieb ein. Seit 2013 ist er Verwaltungsrat und hat die operative Führungsverantwortung inne. Als gemeinsames Projekt mit seinen Eltern Werner und Nazly entsteht die Excellence Princess. Es ist das fünfte Flussschiff. Im Jubiläumsjahr 2015 wird es in Hamburg von der Branche zum Flussschiff des Jahres gekürt. Nur wenige Wochen später verunfallt Werner Twerenbold tödlich. Karim Twerenbold nimmt seither als Verwaltungsratspräsident mit dem Unternehmen Kurs in die Zukunft und schreibt weiter Geschichte aus Tradition und Innovation.

Weiterempfehlen: