MEDIENMITTEILUNG

Baden-Rütihof, 22. Juni 2020

Twerenbold Reisen geht neue Wege

Eine der modernsten und grössten Reisebusflotten der Schweiz nimmt wieder Fahrt auf. Unter dem Motto «Reisen – aber sicher!» führen ab Ende Juni zuerst Tagesfahrten, später auch Kurzreisen zu den schönsten Flecken der Schweiz und ab August auch wieder Rundreisen ins nahe Ausland – bequem, sicher und klimaschonend.

Der Schweizer Rundreise-Spezialist Twerenbold Reisen beweist Flexibilität und geht neue Wege. Für den Sommer und Herbst legt das traditionsreiche Familienunternehmen gleich mehrere Neuheiten auf. Auf Tagesausfahrten steuert der Busreiseveranstalter ab Ende Juni beliebte Schweizer Attraktionen wie das Brienzer Rothorn, das Entlebuch und Kemmeriboden-Bad, die Furka, das Jungfraujoch, Vals oder Gruyères an. Auf den Spätsommer und Herbst hin kommen viertägige Rundreisen ins Engadin, Lavaux, Tessin und Berner Oberland hinzu.

«Gästen, die in den kommenden Monaten noch nicht ins Ausland reisen möchten, bieten wir mit dem Schweiz-Programm attraktive Alternativen», sagt André Wildberger, Geschäftsleiter Twerenbold Reisen. «Während voraussichtlich viele internationale Gäste ausbleiben, wollen wir uns mit den Schweizer Touristikern solidarisieren und auch im Inland einen Beitrag zum touristischen Aufschwung leisten.» Unterwegs in der Schweiz bietet Twerenbold mit den eigenen Luxusbussen den gewohnten nahtlosen Service. Die Gäste treten die Reisen bequem an einem der Twerenbold-Einsteigeorten in verschiedenen Regionen der Deutschschweiz an.

Alles fährt Velo

Mit dem Velo erfährt ein naturnahes Verkehrsmittel in der Schweiz einen Boom sondergleichen. Die Anzahl gefahrener Kilometer hat sich in diesem Frühling verdreifacht. E-Bikes verleihen dem Trend zusätzlichen Schub. Der Veloreisespezialist Twerenbold setzt schon seit Jahren auf das Zweirad und entwickelt das vielseitige Angebot laufend weiter. In der bevorstehenden Saison bringt Twerenbold E-Mountainbike-Reisen auf Naturstrassen im Südtirol und auf Elba ins Rollen. Premieren sind vier viertägige E-Bike-Reisen in der Schweiz, die ins Schaffhauserland, Engadin, rund um Bubendorf und in die Region Jura & Drei-Seenland führen. Ein besonderes Highlight erwartet Gäste auf der E-Bike-Tour im Allgäu: Der mehrfache Bahnweltmeister Franco Marvulli wird vom 13. bis 16. September 2020 mit dabei sein und unterwegs mit Tipps und seiner Sportbegeisterung für zusätzlichen Drive sorgen.

Herbsreisen für Geniesser

Für Geniesser organisiert Twerenbold neue Reisen ins Burgund, Südtirol und Elsass, in die Emilia Romagna und Steiermark sowie das Piemont. Die herbstlichen Reisen ins kulinarische Schlaraffenland treffen jeden Geschmack. Ob auf der Spur der Trüffel von Alba, in den Burgunder Weinbergen oder beim Mittagessen im Buschenschank: Twerenbold-Gäste tauchen in authentische Genusswelten ein und werden von den Produzenten in die Geheimnisse lokaler Spezialitäten eingeweiht.

Klimaschonende Reiseform

Die Corona-Krise hat das Thema sicheres und nachhaltiges Reisen noch mehr ins Bewusstsein gerückt. Reisen im Bus sind ökologisch sinnvoll und je nach Stromherkunft umweltfreundlicher als Zugreisen. Twerenbold-Kunden können 2020 komplett klimaneutral unterwegs sein und sämtliche auf der Reise anfallenden CO2-Emissionen bei der Buchung kompensieren über eine Spende an myclimate und das Klimaprojekt «Mit Energiespar- und Solarkochern zurück zur grünen Insel» in Madagaskar.

Reisen - aber sicher

Twerenbold hat die hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards nochmals ausgebaut. Eine sorgfältige Reinigung der Busse und Desinfektion aller Berührungspunkte nach jeder Fahrt, das Einhalten von Abständen, Hygiene- und Schutzmassnahmen sorgen auf Twerenbold-Reisen für bestmöglichen Schutz und unbeschwerten Reisegenuss.

Reisen in guter Gesellschaft

Die Twerenbold Reisen AG ist der Schweizer Pionier für Busrundreisen in Europa. Der Traditionsveranstalter aus Baden setzt bis heute Massstäbe. Die firmeneigene Busflotte besteht aus über 65 hochmodernen Fahrzeugen, darunter 34 Luxusbusse der Königsklasse mit komfortablen Fauteuils in Dreier-Bestuhlung und 90 Zentimetern Sitzabstand. Die Reise mit Twerenbold beginnt in der Deutschschweiz wahlweise in einem der fünf Reiseterminals mit moderner Infrastruktur und grossem Parkplatzangebot oder an einem der Einsteigeorte mit bester ÖV-Anbindung. Dank WiFi in allen Bussen surfen Gäste auch im Ausland kostenlos. Die Rundreisen führen in über 20 Länder – vom Nordkap bis Nordafrika, von Irland bis ins Donaudelta. Wachsender Beliebtheit erfreut sich die Anreise ab Zürich per Flugzeug direkt an die Destination, wo der Twerenbold-Bus auf die Reisegäste wartet. Neben den klassischen Rundreisen sind auch Musik-, Velo- und weitere Themenreisen eine Spezialität von Twerenbold. «Wir bieten genussvolle Reiseerfahrungen in guter Gesellschaft und das zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis», erklärt Karim Twerenbold, Verwaltungsratspräsident der Twerenbold Reisen Gruppe. Zu dieser gehören neben Twerenbold Reisen der Fluss und Kreuzfahrtenspezialist Reisebüro Mittelthurgau, der Pionier für Natur- und Wanderreisen Imbach Reisen, Vögele Reisen, der Spezialist für begleitete Flugrundreisen, sowie die Reederei Swiss Excellence River Cruise mit bald 11 Flussschiffen.

Informationen für die Medien:

Medienstelle Twerenbold Reisen AG
c/o Panta Rhei PR, Weinbergstrasse 164, 8006 Zürich
Dominik Joos
d.joos@pantarhei.ch
T 079 425 46 11

Weiterempfehlen: