Mittelalterliches Orbe - ©Claude Jaccard
Reise gemerkt

E-Bike Reise Jura & Drei-Seen-Land

  • Weite Hochebenen
  • Glitzernde Seen
  • Mittelalterliche Dörfer

Mit unseren Velos tauchen wir ein in eine andere Welt: Verträumte Täler und einsame Hochebenen dienen als Kulisse für unsere Entdeckungsfahrten. Zu den abgeschiedenen Jurahöhen bildet das pulsierende Leben an den Seeufern einen faszinierenden Kontrast. Auch unser Übernachtungsort Yverdon weiss zu entzücken. Von der Altstadt mit seinen kopfsteingepflasterten Gassen und gemütlichen Cafés ist es nur ein kurzer Spaziergang zum glitzernden See, den Sandstränden und dem Seeuferfeuchtgebiet.

signet_twerenbold_reiseart
  • Komfort-Sitze in 4er Bestuhlung
  • Erstklassiger Sitzabstand von 78–84 cm
  • Gruppengrösse max. 44 resp. 48 Personen
4 Tage ab CHF 895.–

  • Wilde Schweiz und weite Horizonte

Abreisedaten:

17.09. – 20.09.20Do - SoCHF 895.–
27.09. – 30.09.20So - MiCHF 895.–

Information zu Preisen und Rabatten

Buchungscode: iavjuse

Variante Velofahren - gemütlich

1. Tag: Baden-Rütihof – Magglingen - Cortaillod
Mit dem Bus fahren wir nach Magglingen. Das Dorf ist «das» Kompetenzzentrum des Bundes für den Schweizer Sport. Wir fühlen uns auch ein bisschen wie Spitzensportler und starten unsere Velotour mitten durch eine waldreiche sanfte Hügellandschaft. Entlang dem Chaumont, dem höchsten Punkt der vordersten Jurakette, werden wir mit einem Panorama über das Drei-Seen-Land belohnt. Besonders spektakulär ist die Fahrt durch die wilde Areuse-Schlucht mit ihren gewaltigen Felstürmen. Bei Boudry öffnet sich der Blick wieder und schweift weit über den Neuenburgersee. Veloverlad in Cortaillod. (Velostrecke ca. 55 km)

2. Tag: Le Locle – La Brévine – La Côte aux Fées
Busfahrt nach Le Locle. Die Stadt gilt als Wiege der schweizerischen Uhrmacherei. Hier satteln wir auf die Velos um und radeln durch das abgeschiedene Hochtal von La Brévine. In Klein-Sibierien, wie die Region auch genannt wird, werden regelmässig die tiefsten Temperaturen der Schweiz gemessen. Doch keine Angst, die vielen Kuppen und Hügel halten uns garantiert warm. Verlad der Velos in La Côte aux Fées und Fahrt mit dem Bus ins Hotel. (Velostrecke ca. 45 km)

3. Tag: Le Chenit – Lac de Joux - Orbe
Unsere heutige Velostrecke nehmen wir im, zwischen unversehrter Natur eingebetteten, Vallée de Joux in Angriff. Bereits auf den ersten Kilometern verzaubern die stillen Wasser des Lac de Joux. Die Fahrt durch diese ruhige Gegend ist einfach Balsam für die Seele. Immer wieder leicht bergauf und bergab, vorbei an Romainmôtier gelangen wir ins mittelalterliche Städtchen Orbe. Verlad der Velos. (Velostrecke ca. 45 km)

4. Tag: Yverdon – Estavayer – Murten
Direkt ab dem Hotel pedalen wir am Neuenburgersee entlang. Am Südufer erstreckt sich ein 40 km langer Sumpf- und Schilfgürtel. Ein Kleinod an mittelalterlichen Bauten ist Estavayer-le-Lac, wo wir eine erste wohlverdiente Pause geniessen. Später wechseln wir durch das Seeland, die Gemüsekammer der Schweiz, hinüber zum Murtensee. Wohlverdientes Ziel unseres Ausflugs ist Murten mit seiner malerischen Altstadt und den gemütlichen Laubengängen. Rückfahrt mit dem Bus. (Velostrecke ca. 60 km)

Variante Velofahren - vital

1. Tag: Baden-Rütihof – Magglingen - Cortaillod
Mit dem Bus fahren wir nach Magglingen. Das Dorf ist «das» Kompetenzzentrum des Bundes für den Schweizer Sport. Wir fühlen uns auch ein bisschen wie Spitzensportler und starten unsere Velotour mitten durch eine waldreiche sanfte Hügellandschaft. Entlang dem Chaumont, dem höchsten Punkt der vordersten Jurakette, werden wir mit einem Panorama über das Drei-Seen-Land belohnt. Besonders spektakulär ist die Fahrt durch die wilde Areuse-Schlucht mit ihren gewaltigen Felstürmen. Bei Boudry öffnet sich der Blick wieder und schweift weit über den Neuenburgersee. Veloverlad in Cortaillod. (Velostrecke ca. 55 km)

2. Tag: Le Locle – La Brévine - Sainte-Croix
Busfahrt nach Le Locle. Die Stadt gilt als Wiege der schweizerischen Uhrmacherei. Hier satteln wir auf die Velos um und radeln durch das abgeschiedene Hochtal von La Brévine. In Klein-Sibierien, wie die Region auch genannt wird, werden regelmässig die tiefsten Temperaturen der Schweiz gemessen. Doch keine Angst, die vielen Kuppen und Hügel halten uns garantiert warm. Verlad der Velos in Sainte-Croix und Fahrt mit dem Bus ins Hotel. (Velostrecke ca. 55 km)

3. Tag: Le Chenit – Lac de Joux - Yverdon
Unsere heutige Velostrecke nehmen wir im, zwischen unversehrter Natur eingebetteten, Vallée de Joux in Angriff. Bereits auf den ersten Kilometern verzaubern die stillen Wasser des Lac de Joux. Immer wieder leicht bergauf und bergab, vorbei an den mittelalterlichen Städtchen Romainmôtier und Orbe, gelangen wir nach Yverdon. Die Fahrt durch diese ruhige Gegend ist einfach Balsam für die Seele. (Velostrecke ca. 65 km)

4. Tag: Yverdon – Estavayer – Murten
Direkt ab dem Hotel pedalen wir am Neuenburgersee entlang. Am Südufer erstreckt sich ein 40 km langer Sumpf- und Schilfgürtel. Ein Kleinod an mittelalterlichen Bauten ist Estavayer-le-Lac, wo wir eine erste wohlverdiente Pause geniessen. Später wechseln wir durch das Seeland, die Gemüsekammer der Schweiz, hinüber zum Murtensee. Wohlverdientes Ziel unseres Ausflugs ist Murten mit seiner malerischen Altstadt und den gemütlichen Laubengängen. Rückfahrt mit dem Bus. (Velostrecke ca. 60 km)

360° Virtuelle Tour

Komfortklasse-Fernreisebusse

Unsere Busse in der Komfortklasse sind technisch gleichwertig ausgestattet wie die Königsklasse-Luxusbusse, verfügen jedoch über mehr Plätze durch 4er-Bestuhlung mit einem erstklassigen Sitzabstand von 84 cm. Die Busse dieser Klasse bieten Platz für Gruppen bis zu 48 Personen. Sie werden eingesetzt auf Kurzreisen, als Begleitfahrzeuge bei Flusskreuzfahrten sowie bei Wander- und Veloreisen.

Komfortklasse-Fernreisebusse

Wir wohnen drei Nächte im guten Mittelklasshotel La Prairie T-•••+ (off. Kat.****) in Yverdon. Das Stadtzentrum ist in wenigen Gehminuten erreichbar und bis zum See sind es ca. 1,2 km. Alle Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, TV, Föhn, Safe und kostenloses WLAN. Weitere Einrichtungen: Restaurant.

Unsere Leistungen

  • Fahrt im Komfortklasse-Bus mit Veloanhänger
  • Übernachtung im Hotel La Prairie
  • 3 x Halbpension
  • Velo- & Touristikausflüge gem. Programm
  • Erfahrene Veloreiseleitung & Reisechauffeur

Frei wählbar

  • Mietvelos inkl. Service & Reinigung
    • Elektrovelo

Nicht inbegriffen

  • Einzelzimmerzuschlag
  • Annullationsschutz & Assistance-Vers.
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

Abfahrtsorte

07:45 Zürich-Flughafen
08:45 Baden-Rütihof

Anforderungen Veloausflüge

Im Jura ist das Gelände hügelig und einige längere Anstiege sind zu überwinden.
– Gelände: grösstenteils hügelig
– Unterlage: teils asphaltiert, teils Naturwege

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: