Wildromantischer Sheffield Park Garden
  19 Bewertungen

95% empfehlen diese Reise weiter

Reise gemerkt

Gärten und Schlösser in Südengland

  • Abendessen in einem lokalen Restaurant
  • Mehr Flexibilität und Individualität dank frei wählbaren Leistungen

Der gesamte Südosten Englands ist ein einziger ausgedehnter Garten, weite Hügelzüge, dazwischen Flusstäler, Wälder, Heideflächen, grüne Weiden, Äcker und natürliche Parks. Über Jahrhunderte hinweg haben Pflanzensammler und Forscher neu entdeckte Pflanzen aus aller Welt in ihre Heimat zurückgesandt. Landschaftliche Schönheiten und eine reiche Vergangenheit garantieren abwechslungsreiche und interessante Tage in England.

signet_twerenbold_reiseart
  • Komfortable Sessel in 3er Bestuhlung
  • Grosszügiger Sitzabstand von 90 cm
  • Kleine Gruppen, max. 30 Personen
7 Tage ab CHF 1'320.–

  • Spaziergänge durch die britische Gartenkunst

Abreisedaten:

24.04. – 30.04.21Sa - FrCHF 1'320.–
01.05. – 07.05.21Sa - FrCHF 1'320.–
08.05. – 14.05.21Sa - FrCHF 1'320.–

1. Tag: Schweiz – Lens
Fahrt nach Lens. Zwischenübernachtung.

2. Tag: Lens – Eastbourne
Ab Calais Fährüberfahrt nach Grossbritannien. Nach Ankunft auf englischem Boden Weiterfahrt zum Leeds Castle, welches mitten in der Grafschaft Kent, dem «Garten Englands», liegt. Die Geschichte des Wasserschlosses reicht zurück bis ins Jahr 857. In ländlicher Abgeschiedenheit erhebt sich dieses märchenhafte Schloss inmitten eines Sees. Die prächtigen Parklandschaften, der Weingarten, ein Irrgarten und eine Voliere mit über 100 Vogelarten sind ebenso sehenswert wie die Innenausstattung der ehemaligen königlichen Residenz. Abends erreichen wir unser Hotel im südenglischen Eastbourne, wo wir die nächsten vier Nächte wohnen werden.

3. Tag: Eastbourne, Ausflug Windsor (fak.)
Fahrt nach Windsor. Der hübsch gelegene Ort am rechten Themseufer wurde vor allem durch sein gleichnamiges Schloss berühmt. Das «Castle» ist das grösste und älteste durchgängig bewohnte Schloss der Welt und seit über 900 Jahren der offizielle Wohnsitz der britischen Monarchen. Einige Bereiche im Innern können besichtigt werden, wie zum Beispiel die St. George´s Chapel und das Queen´s Doll House. Zudem lädt der wunderschöne Windsor Great Park mit dem grossen See zu einem Spaziergang ein.

4. Tag: Eastbourne, Sissinghurst & Great Dixter Garden
Wir besuchen die Gartenanlagen von Sissinghurst, die zu den schönsten der Grafschaft Kent zählen. Das rund fünf Hektar grosse Gelände wurde in zehn abgeschlossene Gartenräume durch Eibenhecken oder erhalten gebliebene Mauern ehemaliger Gebäude unterteilt. Jeder dieser Gärten wurde nach einem bestimmten Thema gestaltet, so gibt es z.B. den Weissen Garten, den Rosengarten und den Kräutergarten. Fahrt zum Great Dixter Garden. Hier lebte die Familie von dem Gärtner und Autor Christopher Lloyd, der grossen Einfluss auf die Gartenbaukunst des 20. Jhd. hatte. Wir entdecken den Bilderbuchgarten bei einem individuellen Rundgang um das Haus. Es erwarten uns Highlights wie die kunstvollen Formbüsche oder der Exotengarten, wo Pflanzen aus Japan und Südamerika zu finden sind.

5. Tag: Eastbourne, Dampfbahn & Sheffield Park Garden
Fahrt nach East Grinstead mit einer lokalen Reiseleitung. Die Bluebell Railway wurde 1960 als erste dampfbetriebene Museumsbahn Englands in Normalspur eröffnet. Der Name stammt von den blauen Glockenblumen, die im Frühling entlang der Stecke blühen. Heute verfügt sie über die zweitgrösste Fahrzeugsammlung Grossbritanniens. Wir reisen mit der Bahn von East Grinstead nach Sheffield Park. Fahrt zum Sheffield Park Garden, dessen Zentrum vier künstliche Seen bilden, die durch Wasserkaskaden und Brücken miteinander verbunden sind. Eine Vielzahl exotischer Bäume und Rhododendren wurden zu Beginn des 20. Jhd. angepflanzt. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Besuch, da der Garten dann einem Meer aus Narzissen und Glockenblumen gleicht. Fahrt zu den zwischen Seaford und Eastbourne gelegenen «Seven Sisters», mit 170 Metern die höchsten Klippen Englands. Gelegenheit zu einer kurzen Klippenwanderung.

6. Tag: Eastbourne – Brügge
Fahrt nach Dover. Wir überqueren den Ärmelkanal und fahren weiter zur französisch-belgischen Grenze. Am Nachmittag erreichen wir Brügge. Das historische Städtchen mit den verschlungenen Gässchen und romantischen Grachten ist bekannt für seine wunderschöne, mittelalterliche Altstadt. Individueller Aufenthalt in der hübschen belgischen Stadt.

7. Tag: Brügge – Schweiz
Rückreise in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

360° Virtuelle Tour

Königsklasse-Luxusbusse

In kleinen Reisegruppen mehr Komfort geniessen – das ist der Slogan für Reisen im Königsklasse-Luxusbus. Wer sich die Reise im Bus zum Genuss macht, wählt die Königsklasse. Alle Gäste, welche mit diesem edlen Fahrzeug auf Reisen waren, möchten in Zukunft diesen aussergewöhnlichen Reisekomfort nicht mehr missen. Königsklasse-Luxusbusse mit 3er-Fauteuil-Bestuhlung und 90 cm Sitzabstand werden hauptsächlich auf längeren Reisen eingesetzt.

Königsklasse-Luxusbusse

Ihre Hotels

Vier Übernachtungen im guten Mittelklasshotel Langham Hotel T-[T3+] (off. Kat. ****) in Eastbourne, das direkt an der Strandpromenade gelegen ist. Die Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, TV und WLAN ausgestattet. Aufgrund des viktorianischen Baustiles des Hotelgebäudes variieren die Zimmergrössen und Einrichtungen. Des Weiteren haben die Einzelzimmer eine Grösse von ca. 9m² (Doppelzimmer zur Alleinbenutzung und Meerseitezimmer auf Anfrage). Weitere Einrichtungen: Restaurant und Bar.

Hin- und Rückreise
Wir übernachten je eine Nacht in guten Mittelklasshotels in Lens und Brügge.

Unsere Leistungen

  • Fahrt mit Königsklasse-Luxusbus
  • Übernachtung in guten Mittelklasshotels
  • Mahlzeiten:
    • 6 x Frühstücksbuffet
    • 4 x Abendessen
  • Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen
    gemäss Programm
  • Erfahrener Reisechauffeur
  • Audio-System auf Rundgängen

Frei wählbar

  • Ausflug Windsor

Abfahrtsorte

06:10 Wil
06:30 Burgdorf
06:35 Winterthur-Wiesendangen
07:00 Zürich-Flughafen
07:00 Aarau
08:00 Baden-Rütihof
08:35 Basel
08:50 Pratteln

Hinweis

In Grossbritannien ist aufgrund der Bausubstanz mit uneinheitlichen Zimmergrössen und Einrichtungen zu rechnen. Die Hotel- und Servicequalität weicht von der kontinentaleuropäischen Norm ab.

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: