Leeds Castle
Reise gemerkt
Südengland zur Rhododendron-Blütezeit

Gärten und Schlösser in Südengland

  • Die schönsten Gärten Südenglands
  • Die Südküste mit den mächtigen Klippen
  • Atemberaubendes Windsor Castle (fakultativ)

Der gesamte Südosten Englands ist ein einziger ausgedehnter Garten: Weite Hügelzüge, dazwischen Flusstäler, Wälder, Heideflächen, grüne Weiden, Äcker und natürliche Parks und Gärten. Über Jahrhunderte hinweg haben Pflanzensammler und Forscher neu entdeckte Pflanzen aus aller Welt in ihre Heimat zurückgesandt. Landschaftliche Schönheiten und eine reiche geschichtliche Vergangenheit garantieren für abwechslungsreiche und interessante Tage in England.

Signet Bild
  • Komfortable Fauteuils in 3er Bestuhlung
  • Grosszügiger Sitzabstand von 90 cm
  • Kleine Gruppen, max. 30 Personen
7 Tage ab CHF 1'295.–
  • Sofort buchen und vom attraktiven Sofort-Preis-Rabatt profitieren!

Abreisedaten:

15.04. – 21.04.18 So - Sa CHF 1'295.–
29.04. – 05.05.18 So - Sa CHF 1'440.–
13.05. – 19.05.18 So - Sa CHF 1'440.–
20.05. – 26.05.18 So - Sa CHF 1'295.–
1. Tag: Schweiz–Lens. Fahrt via Baccarat, Nancy und Reims in die Region Lens. Zwischenübernachtung.

2. Tag: Lens–Eastbourne. Ab Calais Fährüberfahrt nach Grossbritannien. Nach Ankunft auf englischem Boden Weiterfahrt zum Leeds Castle, welches mitten in der Grafschaft Kent, dem «Garten Englands», liegt. Die Geschichte des Wasserschlosses reicht zurück bis ins Jahr 857. In ländlicher Abgeschiedenheit erhebt sich dieses märchenhafte Schloss inmitten eines Sees. Die prächtigen Parklandschaften, der Weingarten, ein Irrgarten und eine Voliere mit über 100 Vogelarten sind ebenso sehenswert wie die Innenausstattung der ehemaligen königlichen Residenz. Abends erreichen wir unser Hotel im südenglischen Eastbourne, wo wir die nächsten vier Nächte wohnen werden.

3. Tag: Eastbourne, Gärten Südenglands. Den heutigen Tag widmen wir den englischen Landschaftsgärten dieser Region. Als erstes besuchen wir die Gartenanlagen von Sissinghurst, die zu den schönsten der Grafschaft Kent zählen. Das rund fünf Hektar grosse Gelände wurde in zehn abgeschlossene Gartenräume durch Eibenhecken oder erhalten gebliebene Mauern ehemaliger Gebäude unterteilt. Jeder dieser Gärten wurde nach einem bestimmten Thema gestaltet, so gibt es z.B. den Weissen Garten, den Rosengarten und den Kräutergarten. Danach bewundern wir den Sheffield Park Garden, dessen Zentrum vier künstliche Seen bilden, die durch Wasserkaskaden und Brücken miteinander verbunden sind. Eine Vielzahl exotischer Bäume und Rhododendren wurden zu Beginn des 20. Jahrhunderts angepflanzt. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Besuch, da der Garten dann einem Meer aus Narzissen und Glockenblumen gleicht.

4. Tag: Eastbourne, Ausflug Brighton und die Südküste. Fahrt nach Brighton und individueller Aufenthalt im grössten Seebad der englischen Kanalküste. Das Wahrzeichen der Stadt ist der 1787 erbaute Royal Pavilion, ein fantastischer Palast im indischen Mogulstil. Lohnenswert ist auch die Besichtigung der sogenannten «Lanes» in der Altstadt, ein Labyrinth von vielen engen Gassen und Höfen aus dem 17. Jahrhundert mit Antiquitätenläden, Restaurants und Bars. Am Nachmittag Fahrt entlang der mächtigen Felsküste. Zwischen Seaford und Eastbourne befinden sich die «Seven Sisters», mit 170 Metern die höchsten Klippen Englands. Gelegenheit zu einem Fotohalt oder einer kurzen Klippenwanderung. Rückfahrt nach Eastbourne und Zeit zur freien Verfügung im eleganten Städtchen mit seinen viktorianischen Häusern.

5. Tag: Eastbourne, fak. Ausflug Windsor. Fahrt nach Windsor. Der hübsch gelegene Ort am rechten Themseufer wurde vor allem durch sein gleichnamiges Schloss berühmt. Das «Castle» ist das grösste und älteste durchgängig bewohnte Schloss der Welt und seit über 900 Jahren der offizielle Wohnsitz der britischen Monarchen. Einige Bereiche im Innern können besichtigt werden, wie zum Beispiel die St. George´s Chapel und das Queen´s Doll House. Zudem lädt der wunderschöne Windsor Great Park mit dem grossen See zu einem Spaziergang ein.

6. Tag: Eastbourne–Brügge. Fahrt nach Dover. Wir überqueren den Ärmelkanal und fahren weiter zur französisch-belgischen Grenze. Am Nachmittag erreichen wir Brügge. Das historische Städtchen mit den verschlungenen Gässchen und romantischen Grachten ist bekannt für seine wunderschöne, mittelalterliche Altstadt. Individueller Aufenthalt in der hübschen belgischen Stadt.

7. Tag: Brügge–Schweiz. Rückreise über Brüssel, Nancy, den Col du Bonhomme und das Elsass in die Schweiz zu den Einsteigeorten.

Ihre Hotels

Vier Übernachtungen im guten Mittelklasshotel Langham Hotel in Eastbourne T-•••+ (off. Kat. ****), das direkt an der Strandpromenade gelegen ist. Die Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Haartrockner, TV, Telefon und W-Lan ausgestattet. Aufgrund des viktorianischen Baustiles des Hotelgebäudes variieren die Zimmergrössen und Einrichtungen. Weitere Einrichtungen: Restaurant und Bar.
Hin- und Rückreise: Wir übernachten je eine Nacht in guten Mittelklasshotels in Lens und Brügge.

Unsere Leistungen

  • Fahrt mit Königsklasse-Luxusbus
  • Unterkunft in guten Mittelklasshotels
  • Mahlzeiten:
    • 4 x Halbpension, davon 1 x Abendessen in lokalem Restaurant (4. Tag)
    • 2 x Frühstück (3. und 6. Tag)
  • Ausflüge, Eintritte, Besichtigungen gemäss Programm (ausgenommen fakultativer Ausflug 5. Tag)
  • Deutschsprechende Lokalreiseleitung (3. Tag)
  • Audio-System auf Rundgängen
  • Erfahrener Reisechauffeur

Nicht inbegriffen

  • Einzelzimmerzuschlag
  • Fakultativer Ausflug Windsor
  • Annullationsschutz und Assistance-Versicherung
  • Auftragspauschale (entfällt bei Online-Buchung)

Abfahrtsorte

06:10 Wil
06:30 Burgdorf
06:35 Winterthur
07:00 Zürich-Flughafen
07:00 Aarau
08:00 Baden-Rütihof
08:35 Basel
08:50 Pratteln

Hinweis

In Grossbritannien ist aufgrund der Bausubstanz mit uneinheitlichen Zimmergrössen und Einrichtungen zu rechnen. Die Hotel- und Servicequalität weicht von der kontinentaleuropäischen Norm ab.

Gärten und Schlösser in Südengland

17.05.2015 11:03 - Melliger Bruno & Margrith

sehr gut organisierte Reise, Chauffeur (Hr. Wittwer, genannt Wikipedia) hat uns bestens, aber auch gut dosiert unterhalten und informiert. Was wir nicht verstanden haben ist: Warum eine Reiseleiterin in Windsor für eine Viertelstunde, Hr. Wittwer hatte schon alles gesagt und im Schloss darf nicht geführt werden!?!

Reisebewertung

Gärten und Schlösser in Südengland

11.06.2013 19:50 - Baeriswyl-Wahli Inge und Heinz

28.4.13 - 4.5.13

Die Reise hat uns sehr gut gefallen. Netter ruhiger Chauffeur sehr guter Fahrer Boris Widmer. Neuer Car, gute Gruppe nur 19 Personen. In Nordfrankreich und England immer schönes Wetter. Überall Frühlingsblumen, auch in den wunderschönen riesigen Schlossgärten Leeds, Sissinghurst und Sheffield. Der Ausflug zu den Seven Sisters war ein Genuss, das blaue Meer, der blaue Himmel und die weissen Felsen. Auch die Schlösser Leeds und Windsor sind sehenswert. Der Abend in Brüssel mit der Beleuchtung der Häuser war Märchenhaft.

Wir haben schon über 30 Twerenbold Reisen gemacht und hoffen, noch mehr zu geniessen.

Inge und Heinz Baeriswyl-Wahli

Reisebewertung

Weiterempfehlen:

Reisedetail drucken: