Musikalische Ostern 2020

Verbringen Sie mit uns erlebnisreiche Ostertage in einem festlichen Rahmen mit grossartigem Musikgenuss! Jedes Jahr zu Ostern entführen wir Sie in die schönsten Kultur-Metropolen Europas, wo Sie ein hochkarätiges Musikprogramm in den renommiertesten Konzertsälen geniessen können. Auf allen Reisen fahren Sie komfortabel und bequem mit unserem Königsklasse-Luxusbus und wohnen in erstklassigen Hotels. Zudem erwartet Sie ein interessantes Ausflugsprogramm mit kompetenten lokalen Gästeführern.

Wien

Die Kultur- und Musikstadt schlechthin bietet den idealen Rahmen für eine kulturelle Reise über die Ostertage. Die Hauptstadt Österreichs verfügt über ein reiches künstlerisches und intellektuelles Erbe und wurde von berühmten Bewohnern wie Mozart und Beethoven geprägt. Die Stadt der Kaiserin Sissi, der Sachertorte, der Musik und des Walzers hat aber auch sonst viel zu bieten. Mehr als sechs Jahrhunderte lang war Wien eine kaiserliche Residenz und ist bis heute noch stark von der Dynastie der Habsburger geprägt. Auf einer Fahrt über die Ringstrasse und bei einem Besuch im Schloss Schönbrunn kann man auch heute noch wunderbar in die Kaiserzeit eintauchen.

Musikprogramm und Konzerthäuser

Wiener Staatsoper
«Der Rosenkavalier»
Oper in drei Akten von Richard Strauss

Die Wiener Staatsoper ist eines der bekanntesten Opernhäuser der Welt. Mit «Der Rosenkavalier» von Richard Strauss konnten wir beste Plätze für eine gefragte Vorstellung für Sie organisieren.

Schloss Grafenegg, Auditorium
«Osterkonzert»
Werke u.a. von Beethoven und Mahler
Orchester: European Union Youth Orchestra
Solistin: Christina Landshamer
Dirigent: Ivan Fischer

Etwas besonderes ist das alljährlich stattfindende Osterkonzert in der romantischen Kulisse von Schloss Grafenegg. Die Schlossanlage zählt zu den bedeutendsten Schlossbauten des romantischen Historismus in Österreich und ist umgeben von einer bezaubernden 32 Hektar grossen Parkanlage mit zahlreichen Skulpturen.

Musikverein Wien, Grosser Saal
«Frühling in Wien»
Osterkonzert der Wiener Symphoniker
Werke unter anderem von Beethoven und Brahms
Dirigent: Manfred Honeck

fakultativ, Vorausbuchung notwendig

Entscheiden Sie selbst, ob Sie auch dieses ausgewählte Konzert im einzigartigen Grossen Saal des Musikverein Wien miterleben möchten, es ist frei wählbar. Die Raumakustik im Grossen Saal (der oftmals auch als Goldener Saal bezeichnet wird) ist kaum zu übertreffen. Die 1744 Sitz- und 300 Stehplätze bieten allesamt ein unverfälscht reines Hörerlebnis – der Schuhschachtelform sei Dank.

München

München, die bayerische Landeshauptstadt, bezeichnet sich selbst am liebsten als «Stadt mit Herz». Sie besticht durch ihre schöne Lage nahe der Alpen und viele Sehenswürdigkeiten. Das Wahrzeichen der Stadt ist das neugotische Neue Rathaus, dessen beliebtes Glockenspiel Melodien und Geschichten aus dem 16. Jahrhundert spielt. Kaum eine andere deutsche Stadt geniesst weltweit einen solchen Ruhm wie die Isar-Metropole. Nicht nur für das Oktoberfest und ihre Bierhallen ist München bekannt, auch kulturell hat die Stadt so einiges zu bieten: Die Bayerische Staatsoper beispielsweise zählt zu den renommiertesten Opernhäusern der Welt.

Musikprogramm und Konzerthäuser

Philharmonie am Gasteig
«Matthäus-Passion»
von Johann Sebastian Bach
Leitung: Jos van Immerseel

Die Philharmonie am Gasteig ist mit knapp 2400 Plätzen der grösste Konzertsaal Münchens. Der grosszügige Zuschauerraum erinnert an ein Amphitheater und verfügt über ein warmes, unverwechselbares Ambiente. Passend zu Ostern wird hier die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach gegeben, eines der beiden einzigen vollständig erhaltenen authentischen Passionswerke von Bach.

Staatstheater am Gärtnerplatz
«Die Zauberflöte»
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart
Text nach Emanuel Schikaneder

Das Staatstheater am Gärtnerplatz hat eine über 150jährige Tradition. Es widmet sich schwerpunktmässig dem musikalischen Unterhaltungstheater, der Spielplan umfasst Werke aus Oper, Operette, Musical und Tanz. Der historische Theaterbau von 1865 ist einer der schönsten Europas, er wurde von 2012 bis 2017 umfassend saniert. Hier sehen Sie eine Aufführung einer von Mozarts berühmtesten und auch heute noch beliebtesten Opern: «Die Zauberflöte».

Nationaltheater München
«Parsifal»
Bühnenweihfestspiel von Richard Wagner
Leitung: Asher Fischer

fakultativ, Vorausbuchung notwendig

Das Nationaltheater München ist der Spielort der Bayerischen Staatsoper, des Bayerischen Staatsorchesters sowie des Bayerischen Staatsballetts. Es ist ein wichtiges architektonisches Bauwerk des europäischen Klassizismus. Von aussen erinnert es mit seiner Reihe aus korinthischen Säulen an einen griechischen Tempel. Der Theatersaal hat eine prunkvolle Innengestaltung in rot, gold und elfenbein. «Parsifal» ist das letzte musikdramatische Werk von Richard Wagner.

Dresden

Dresden begeistert als Gesamtkunstwerk und der einstige Glanz der Stadt ist nach wie vor ungebrochen. Faszinierende Bauwerke und Kunstschätze sowie beeindruckende Musikeinrichtungen von Weltruhm sind hier auf engstem Raum vereint. Ein besonders markantes Bauwerk in Dresdens Stadtbild ist der Zwinger. Die Gebäude des Zwingers enthalten zahlreiche Museen, in denen u.a. Meissner Porzellan, Zinngeschirr, wissenschaftliche Geräte, Münzen und die Kronjuwelen ausgestellt sind. Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist die Frauenkirche, die 2005 nach dem Wiederaufbau offiziell wiedereröffnet wurde.

Musikprogramm und Konzerthäuser

Semperoper Dresden
«Les Contes d' Hoffmann» Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach
Dirigent: John Fiore

«Carmen» Ballett in zwei Akten von Johan Inger*
Musik: Georges Bizet, Rodion Schtschedrin

*fakultativ, Vorausbuchung notwendig

Die Semperoper in Dresden ist das Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden, die als Hof- und Staatsoper Sachsens eine lange geschichtliche Tradition hat. Klangkörper der Staatsoper ist die traditionsreiche Sächsische Staatskapelle Dresden. Die Semperoper befindet sich am Theaterplatz im historischen Stadtkern von Dresden, in der Nähe der Elbe. Sie ist nach ihrem Architekten Gottfried Semper benannt.

Kulturpalast Dresden
Piotr Anderszewski und Dresdner Philharmonie
Werke von Robert Schumann, Wolfgang Amadeus Mozart und Peter I. Tschaikowski
Klavier: Piotr Anderszewski
Dirigent: Tung-Chie Chuang

Der Kulturpalast ist ein Haus der Künste und des Wissens, ein Ort der Begegnung und ein Raum für Kommunikation. Der neu errichtete Konzertsaal liegt im Herzen des Hauses. Mit hervorragender Akustik und markanter Architektur wird er zur musikalischen Mitte Dresdens.

Gewandhaus Leipzig, Grosser Saal
«Die grosse Galanacht der Operette»
Klassiker der Operetten
Grosses Ensemble und Golden Star Orchester

fakultativ, Vorausbuchung notwendig

Wer noch einen weiteren musikalischen Leckerbissen geniessen möchte, fährt mit dem Twerenbold Bus nach Leipzig. Im Gewandhaus zu Leipzig geniessen Sie Klassiker der Operetten. Das heutige Gewandhaus ist bereits das dritte seiner Art. Es wurde 1981 eröffnet. Der grosse Saal ist berühmt für seine ausgezeichnete Akustik.

Weimar und Erfurt

Das «Bachland» Thüringen bietet mit Weimar, Erfurt, Leipzig und Eisenach viele bewegte Orte voller Musik. Weimar hat reich geerbt: Hier befinden sich wunderbare Parks, Gärten Schlösser und Dichter-Häuser. Die Weimarer Klassik ist so bedeutend, dass die Gebäude und Ensembles dieser Epoche von der Unesco auf die Welterbeliste gesetzt wurden. Begeben Sie sich hier auf die Spuren von Bach, Bartholdy, Strauss, Nietzsche, Goethe und Schiller. Auch Erfurt hat eine reiche Geschichte. Bekannt ist hier ausserdem die Universität, deren wohl bekanntester Absolvent Martin Luther war.

Musikprogramm und Konzerthäuser

Nationaltheater Weimar
«Così fan tutte» Oper in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Das Hoftheater wurde einst von Goethe gegründet und bietet heute in den Sparten Oper, Schauspiel und Konzert ein Repertoire von klassischen bis zeitgenössischen Werken. Auch heute werden hier noch rund 600 Vorstellungen im Jahr gegeben.

Theater Erfurt
«Le Nozze di Figaro»
Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Im Jahr 2003 wurde das Theater Erfurt nach vierjähriger Bauzeit eröffnet. Das neue Haus ist ein moderner Bau zwischen den 700 Jahre alten Kirchen Mariendom und St. Severi sowie der eindrucksvollen Festungsanlage des Petersberges gelegen. Der Erfurter Theaterneubau ist auf dem Gebiet der neuen Bundesländer der erste dieser Art seit dem Neubau der Oper Leipzig 1960 und dem Wiederaufbau der Semperoper im Jahr 1985.

Thomaskirche Leipzig
«Matthäus-Passion»
Oratorische Passion von Johann Sebastian Bach
Thomanerchor und Gewandhausorchester Leipzig

Im einmaligen Ambiente der Thomaskirche in Leipzig führen der weltberühmte Thomanerchor und das Gewandhausorchester Leipzig die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach aus. Ein bewegendes Erlebnis!

Wartburg Festsaal
Osterkonzert «An die Liebe»
Arien u.a. von Rossini und Mendelssohn
Solistin: Susanne Kermes

fakultativ, Vorausbuchung notwendig

Majestätisch thront die Wartburg über der Stadt Eisenach. Hier übersetzte Martin Luther das Neue Testament. In diesen geschichtsträchtigen Gemäuern ein Osterkonzert zu erleben ist eine einzigartige Erfahrung.

Aix-en-Provence

Aix-en-Provence, die Hauptstadt der Provence, ist Universitätsstadt und wird auch gerne als «Kunststadt» bezeichnet. Bekannt ist der pittoreske Ort im Herzen der Provence auch als Geburtsstadt des Malers Paul Cézanne. Der von Platanen, Brunnen, Cafés und eleganten Stadtpalais aus dem 17. und 18. Jahrhundert gesäumte «Cours Mirabeau» stellt die Verbindung zwischen dem Mazarin-Viertel im Süden und der Altstadt im Norden dar. Sehenswert sind ausserdem die Bischofskirche Saint-Sauveur und die Kirche Saint-Jean-de-Malte, die älteste gotische Kirche der Provence. Bereits zum 8. Mal findet hier das Osterfestival statt. Es ist heute einer der wichtigsten Anlässe der internationalen Klassikszene. Das zwei Wochen dauernde Festival mit mehr als 20 Konzerten bringt hochkarätige Dirigenten, Weltklasse-Orchester und herausragende Solisten zusammen.

Musikprogramm und Konzerthaus

Grand Théâtre de Provence
Alle unsere Aufführungen finden im Grand Théâtre de Provence statt, welches am Rand der historischen Altstadt von Aix-en-Provence liegt und mit seiner aussergewöhnlichen Architektur auffällt. Es bietet rund 1'400 Plätze, hat eine Fläche von rund 20'000 m² und mehr als ein Drittel davon sind Balkonplätze. Das Theater wurde am 29. Juni 2007 eröffnet. Für die Gestaltung der Räume wurde ein Symbol von Aix genutzt: Auf der Aussenseite erinnern Steine verschiedener Farben an ihre Herkunft aus der Montagne Sainte-Victoire. Das Haus wurde von den italienischen Architekten Vittorio Gregotti und Paolo Colao als Aufführungsort für Opern und Konzerte entworfen. Die Konstruktion des Theaters federt unerwünschte Schwingungen der in unmittelbarer Nähe gelegenen Eisenbahnlinie ab.

Musikprogramm Reise 1:

Kammerorchester Basel
Joseph Haydn: Salve Regina, Stabat Mater
Dirigent: René Jacobs

Le Cercle de l' Harmonie
Ludwig van Beethoven: Missa Solemnis
Dirigent: Jérémie Rhorer

Mariinsky Orchestra*
Werke von Debussy, Rachmaninov, Strauss
Dirigent: Valery Gergiev
Piano: Denis Matsuev

*fakultativ, Vorausbuchung notwendig

Musikprogramm Reise 2:

Anne-Sophie Mutter & Friends
Werke von Beethoven und Widmann

London Philharmonic Orchestra
Gustav Mahler, Sinfonie Nr. 9
Dirigent: Vladimir Jurowski

Martha Argerich (Piano) und Renaud Capuçon (Violine)*
Werke von Schumann, Beethoven und Franck

fakultativ, Vorausbuchung notwendig

Was meint die Spezialistin von Twerenbold?

Monika Künzler, Product Manager

«Neu bieten wir eine Reise zum Festival de Pâques in Aix-en-Provence an. Warum lohnt sich eine Reise über Ostern in die Provence besonders?»

  • Das Festival findet dieses Jahr bereits zum 8. Mal statt und ist ein Treffen der internationalen Klassikszene.
  • Musikalischer Höhepunkt der Reise 1 ist das Konzert des Kammerorchesters Basel mit dem Dirigenten René Jacob.
  • Bei Reise 2 ist der musikalische Höhepunkt das Konzert von Anne-Sophie Mutter & Friends.
  • In Aix-en-Provence können im April bereits die ersten wärmenden Sonnenstrahlen genossen werden. Der Standort ist ideal für Ausflüge in die Umgebung. Sehenswert sind vor allem Cassis, das Naturparadies der Calanque und die Hafenstadt Marseille.
  • In Aix-en-Provence begeben wir uns auf die Spuren des berühmten Malers Paul Cézanne.

Weiterempfehlen: