MEDIENMITTEILUNG

Baden-Rütihof, 16. März 2020

Die Twerenbold Reisen Gruppe verschiebt Saisonbeginn auf Ende April

Vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Coronavirus hat die Twerenbold Reisen Gruppe am letzten Freitagabend entschieden, den Saisonstart zu verschieben und die eigenen Gruppenreisen bis Ende April abzusagen. Betroffene Reisegäste wurden übers Wochenende informiert.

Der Entscheid sei bitter, aber unumgänglich, so Karim Twerenbold, Verwaltungsratspräsident der Twerenbold Reisen Gruppe. Die Geschäftsleitung des Badener Reiseunternehmens hatte am Freitag die Lage analysiert und geht aktuell nicht von einer Entspannung aus. Man wolle für die Kundinnen und Kunden nun schnellstmöglich Klarheit schaffen.

Schon in den zurückliegenden Wochen war der Fokus des Unternehmens verstärkt auf den Gesundheitsschutz der Reisegäste und der Mitarbeitenden gerichtet. Weitreichende zusätzliche Gesundheitsschutzmassnahmen, insbesondere bei der eigenen Reisebus- und Schiffsflotte sind inzwischen realisiert. «Die externen Rahmenbedingen erlauben es derzeit nicht, die Sicherheitsrichtlinien zu erfüllen, die wir gegenüber unseren Reisegästen zu gewährleisten haben und die seit jeher gelten», so Twerenbold. Für die Reisen mit Twerenbold Reisen, Reisebüro Mittelthurgau, Vögele Reisen und Imbach Reisen sind alle Abreisen bis Ende April, vereinzelt bis Anfang Mai, annulliert. Die betroffenen Reisegäste wurden übers Wochenende informiert.

Die Twerenbold Reisen Gruppe feiert in diesem Jahr ihre 125-jährige Firmengeschichte. Karim Twerenbold: «Es wird vermutlich das herausforderndste Jahr für uns – fest steht aber, dass wir weiter beständig und konsequent an unserer Verpflichtung zu verantwortungsvollem und nachhaltigem Handeln festhalten.» Die Entwicklung rund um die Corona-Krise sei dynamisch. «Unsere Teams sind bereit, wenn sich die Bedingungen zum Besseren wenden, um uns wieder voll und ganz den Reiseplänen unserer Kundinnen und Kunden zu widmen.»

Reisen in guter Gesellschaft

Die Twerenbold Reisen AG ist der Schweizer Pionier für Busrundreisen in Europa. Der Traditionsveranstalter aus Baden setzt bis heute Massstäbe. Die firmeneigene Busflotte besteht aus über 65 hochmodernen Fahrzeugen, darunter 34 Luxusbusse der Königsklasse mit komfortablen Fauteuils in Dreier-Bestuhlung und 90 Zentimetern Sitzabstand. Die Reise mit Twerenbold beginnt in der Deutschschweiz wahlweise in einem der fünf Reiseterminals mit moderner Infrastruktur und grossem Parkplatzangebot oder an einem der Einsteigeorte mit bester ÖV-Anbindung. Dank WiFi in allen Bussen surfen Gäste auch im Ausland kostenlos. Die Rundreisen führen in über 20 Länder – vom Nordkap bis Nordafrika, von Irland bis ins Donaudelta. Wachsender Beliebtheit erfreut sich die Anreise ab Zürich per Flugzeug direkt an die Destination, wo der Twerenbold-Bus auf die Reisegäste wartet. Neben den klassischen Rundreisen sind auch Musik-, Velo- und weitere Themenreisen eine Spezialität von Twerenbold. «Wir bieten genussvolle Reiseerfahrungen in guter Gesellschaft und das zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis», erklärt Karim Twerenbold, Verwaltungsratspräsident der Twerenbold Reisen Gruppe. Zu dieser gehören neben Twerenbold Reisen der Fluss und Kreuzfahrtenspezialist Reisebüro Mittelthurgau, der Pionier für Natur- und Wanderreisen Imbach Reisen, Vögele Reisen, der Spezialist für begleitete Flugrundreisen, sowie die Reederei Swiss Excellence River Cruise mit bald 11 Flussschiffen.

Informationen für die Medien:

Medienstelle Twerenbold Reisen AG
c/o Panta Rhei PR, Weinbergstrasse 164, 8006 Zürich
Dominik Joos
d.joos@pantarhei.ch
T 079 425 46 11

Weiterempfehlen: